Blauwasser

Rolling Home: Trans-Ocean unterstützt Atlantik-Überquerer

Die Corona-Pandemie veranlasst viele Karibik-Segler zur Rückreise, außerdem naht die Hurrikan-Saison. Der Hochseesegler-Verein hilft den Heimkehrern

Kristina Müller am 05.05.2020
2017af, YACHT, Karibik, Guadeloupe, Les Saints, Marie Galante, AntiguaIMG_5748IMG_5748
YACHT/A. Fritsch

Ankerbucht in der Karibik. Viele Segler sitzen derzeit hier fest

Der Verein zur Förderung des Hochseesegelns, Trans-Ocean (TO), und die Amateurfunker von "Intermar Amateur-Seefunk e.V." wollen Segler, die derzeit in der Karibik sind und in den nächsten Wochen nach Europa zurücksegeln möchten, bei ihrem Vorhaben unterstützen.

YACHT online hat bereits bei Ausbruch der Krise über die Sorgen und Probleme der Langfahrtsegler, unter anderem in der Karibik, berichtet.

Viele der Langfahrtsegler hatten zuletzt befürchtet, aufgrund der Corona-Pandemie unterwegs keine Häfen für Zwischenstopps anlaufen zu können, etwa um Wetterfenster abzuwarten oder neu zu verproviantieren.

Der TO hat zur Unterstützung dieser Crews das sogenannte "Trans-Ocean Rolling Home Team 2020" aus etwa 30 Ehrenamtlichen gebildet. Sie wollen die Segler beispielsweise hinsichtlich Wetter- und Routeninformationen von Land aus unterstützen. Die Hilfestellung ist nicht nur für TO-Mitglieder vorgesehen.

"Yachten, die sich für das Rolling Home Team 2020 anmelden, werden während ihrer Reise beispielsweise durch den Partner Intermar, dem Amateur-Seefunk-Verein, mit aktuellen auf den jeweiligen Kurs abgestimmten Wetterdaten versorgt", heißt es beim TO.

Und weiter: "Bis heute haben sich 30 Yachten für die Rolling-Home-Kampagne angemeldet, wobei jede Yacht ihr eigenes Abfahrtsdatum und den eigenen Kurs bestimmt. Fallmanager, jeweils direkt einzelnen Yachten zugeordnet, stehen von Deutschland und der Schweiz aus den Seglern mit Rat und Tat zur Seite, dank Kurzwelle und E-Mails ist dies auch auf dem Atlantik möglich."

Die ersten sechs Yachten, die auf die Unterstützung zurückgreifen, sind bereits von den Karibikinseln Antigua, Martinique und Guadeloupe aufgebrochen und nach Auskunft des TO alle auf dem Weg zu einem Zwischenstopp in Horta auf der Azoreninsel Faial.

Der Verein hat auf seiner Homepage eine ganze Reihe von Corona-Informationen für Segler veröffentlicht. In den kommenden Tagen werden unter www.trans-ocean.org/rollinghome aktuelle Nachrichten sowie die Positionen und Routen der teilnehmenden Yachten auf einer interaktiven Karte zu sehen sein.

Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung enthält ein ausführliches Dokument des TO, das hier heruntergeladen werden kann.

Kristina Müller am 05.05.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online