Regatta Kiel-Travemünde
Rennen für den Nachwuchs im Hochseesegeln

Vier norddeutsche Clubs starten am 2. Oktober eine offene Langstreckenregatta von Kiel nach Travemünde. Es wird um mehrere Wanderpreise gekämpft

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 30.08.2021
Die GER 7007 "Störtebeker" des Hamburgischen Vereins Seefahrt auf der Regatta Kiel-Travemünde 2020, die aufgrund von Starkwind im Bereich Kieler Bucht & Kiel-Flensburg-Weg stattfand Die GER 7007 "Störtebeker" des Hamburgischen Vereins Seefahrt auf der Regatta Kiel-Travemünde 2020, die aufgrund von Starkwind im Bereich Kieler Bucht & Kiel-Flensburg-Weg stattfand Die GER 7007 "Störtebeker" des Hamburgischen Vereins Seefahrt auf der Regatta Kiel-Travemünde 2020, die aufgrund von Starkwind im Bereich Kieler Bucht & Kiel-Flensburg-Weg stattfand

HVS Die GER 7007 "Störtebeker" des Hamburgischen Vereins Seefahrt auf der Regatta Kiel-Travemünde 2020, die aufgrund von Starkwind im Bereich Kieler Bucht & Kiel-Flensburg-Weg stattfand

Bereits zum achten Mal gehen junge Nachwuchssegler im Alter von 16 bis 28 Jahren am 2. Oktober morgens um 8 Uhr bei der offenen Langstreckenregatta Kiel-Travemünde an den Start, die vom Hamburgischen Verein Seefahrt, dem Kieler Yacht-Club, dem Lübecker Yacht-Club und der Segelkameradschaft "Das Wappen von Bremen" ausgertagen wird.

Die Veranstaltung ist einmalig. Angehende Skipperinnen und Skipper erhalten die Gelegenheit, ein Boot mit junger Crew zu führen, auch wenn noch nicht alle erforderlichen Scheine absolviert wurden. Die Eigner der teilnehmenden Yachten stellen jeweils eine Begleitperson, die diese Voraussetzungen erfüllt.

Offshore-Youngsters

Der Veranstaltung zugrunde liegt ein Konzept namens Offshore-Youngsters, ein Netzwerk für Eigner, Vereine und Einrichtungen, die sich der Nachwuchsförderung im Seesegeln verbunden sehen. Nach der Regatta wird aus diesem Kreis die "Offshore-Youngsters-Herbsttour" angeboten. Ziel ist es, dem seglerischen Nachwuchs die Gelegenheit zu geben, auf den beteiligten Booten das Seesegeln kennenzulernen.

In den vergangenen Jahren kamen auf der bei herbstlichen Bedingungen ausgetragenen Langsreckenregatta bereits Felder von etwa 15 Yachten zustande, darunter die Flaggschiffe großer Vereine, aber auch von privaten Eignern, die ihre Yachten für den guten Zweck zur Verfügung stellten.

Meldung möglich für alle Interessenten

Die Meldung zur Regatta erfolgt über managa2sail . Crew-Interessenten, die noch keinen Kontakt zu Booten oder Vereinen haben, schreiben bitte eine E-Mail an: capnio@offshore-youngsters.de

HVS Herbsttour 2019 auf der GER 5500 "Broader View Hamburg"

Vier Wanderpreise zu gewinnen

Um den sportlichen Anreiz zu steigern, wurden mittlerweile mehrere Preise ausgeschrieben.

  • Der "Commodore Cup" für das berechnet schnellste Boot mit Nachwuchsskipper & Crew im Alter von 16 bis 28 Jahren
  • Die "Burmester Schale" für das berechnet schnellste Boot mit Nachwuchsskipper (16 bis 28) & mit Crew auch über 28
  • Der Preis "First Ship Home" für das gesegelt schnellste Boot mit Nachwuchsskipper
  • Der "Elfriede Cup" für das berechnet schnellste Boot mit Nachwuchsskipperin und mit reiner Frauencrew

Für einen fünften Preis, den "Sund-Becher" für das berechnet schnellste Boot mit Nachwuchsskipper auf der kleinen Bahn (Fehmarnsund), wird noch ein Stifter gesucht.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige