Friedrichshafen
Refit-Aktion auf der Interboot

Unter dem Motto "Bavaria Facelift" wird in Halle A1 refittet. Der Sieger des vorhergegangenen Castings ist eine 30 Jahre alte Bavaria 960

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 21.09.2013

YACHT / J. Erdmann Die Bavaria 960 auf der Messe

Insgesamt 27 Yachten waren Ende Juni zum ersten "Bavaria Day" in die Ultramarin-Marina in Kressborn-Gohren zusammengekommen. Nachdem die zwischen 1980 und 2001 gebauten Schiffe mit ihren überwiegend ausgeblichenen Rümpfen und den sichtlich in die Jahre gekommenen Decksbelägen im Hafenbecken der Marina festgemacht waren, fühlten sich die Besucher des Bavaria-Day in die achtziger Jahre zurückversetzt. Als Höhepunkt des Wochenendes wählte schließlich eine aus Fachleuten und Sponsoren bestehende Fachjury am Samstagnachmittag unter allen Booten den Kandidaten für einen besonderen Preis: Das Schiff, das es am nötigsten hat, sollte auf der Interboot einen kostenloses Komplett-Refit erfahren.

Die Entscheidung fiel nicht leicht – und letztlich musste unter fünf Schiffen das Los entscheiden. Es fiel auf die zehn Meter lange Bavaria 960 von Michael Voigtsberger und Klaus Liepert aus Memmingen. Der Rumpf kam bereits Anfang September für Vorarbeiten in die Werft, um den Rumpf aufzufrischen und das Teakdeck zu erneuern. Genug Arbeit also für die Fachleute von Bavaria-Yachtbau, Speedwave und Nauti Sattler.

Meichle und Mohr Die Siegercrew des "Bavaria Day" auf ihrer Bavaria 960

Doch das Projekt ist geglückt. Die letzten Arbeiten und die Endmontage erfolgen nun täglich auf der Interboot, wo das Schiff schließlich auch der stolzen Eignergemeinschaft übergeben wird.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BavariaBavaria 960FaceliftInterboot

Anzeige