Wetter

Pfingstwetter

Meteorologe Dr. Meeno Schrader gibt einen Ausblick auf das Wetter am Pfingstwochenende

Meno Schrader am 05.06.2003

Rechtzeitig zum Pfingstwochenende setzt sich wieder Hochdruckeinfluss durch, der sich bereits am Freitag mit einem Hochdruckkeil von 1020 hPa über Schleswig-Holstein bemerkbar macht.

Am Sonnabend verlagert sich das Hoch über Norddeutschland hinweg nach Ostdeutschland. Dabei liegen alle Vorhersagegebiete im Zustrom zunehmend warmer und zumeist trockener Luft.

Am Sonntag zieht ein Tief von Südengland in Richtung Skagerrak, der dazugehörige Tiefausläufer nähert sich voraussichtlich im Laufe des späteren Sonntags beziehungsweise in der Nacht zu Montag als Gewitterstörung NE-wärts in Richtung Dänemark.

Dahinter kann sich erneut von Belgien kommend ein Hochdruckgebiet durchsetzen. Es verlagert sein Zentrum bis zum Montagabend nach Norddeutschland.

DEUTSCHE NORDSEEKÜSTE / DEUTSCHE BUCHT:

FR 06.06.03
SW-liche Winde bis 4, in den Flussmündungen zeitweise um 3. Böen um 4, abnehmend 3-2. Später abnehmend, küstennah nachmittags Ausbildung von Seewind 2-3. Nachts 3-2.

SA 07.06.03
S bis SW 1-3, küstennah tagsüber strichweise auflandiger Seewind um 3 möglich.

SO 08.06.03
Zumeist schwach umlaufend, im Tagesverlauf auf SE, später auch NE möglich, zunehmend 4-6. Nachmittags/ abends voraussichtlich Gefahr von schweren Schauern/Gewitterböen der Stärke 9-11!

MO 09.06.03
W anfangs strichweise 5-6, Böen 7-8 möglich, rasch abnehmend 4 und SW bis S drehend.

DEUTSCHE OSTSEEKÜSTE BIS DÄNEMARK:

FR 06.06.03
W-liche Winde im Ostteil anfangs noch um 4, Böen vereinzelt bis 6, sonst schon abnehmend 4-3, Böen 5-4, abnehmend 3. Nachts im Ostteil noch W 3-2, sonst sehr schwach umlaufend.

SA 07.06.03
S bis SW 1-3, küstennah tagsüber strichweise auflandiger Seewind 3-4.

SO 08.06.03
Im Ostteil strichweise S 4, sonst um 2, gebietsweise schwachwindig. Am Nachmittag/Abend langsam SE eventuell auch NE, drehend und auffrischend bis 6, Gefahr durch Böen um 7. Voraussichtlich nachts Gefahr von schweren Schauern/ Gewitterböen Stärke 9-11. Dahinter SW bis W, drehend.

MO 09.06.03
W anfangs noch 5-6, Böen bis 8 möglich, langsam abnehmend 5, später 4.

BINNENSEEN:

FR 06.06.03
Norddeutschland: zum Teil noch SW-liche Winde 2-3. Sonst zumeist aber schwachwindig mit einigen Seewindbrisenstrichen tagsüber.

SA 07.06.03
Nord-/Westdeutschland: S-SW langsam auflebend 2-3. Süd-/Ostdeutschland: oft schwachwindig nur gebietsweise S bis E Wind um 2.

SO 08.06.03
Ostdeutschland: S-SE zeitweise 2-3.
Süd-/Westdeutschland: S bis E Wind um 2, später umlaufend, aber Gefahr von schweren Schauern/Gewitterböen bis Stärke 10

MO 09.06.03
Ost-/Norddeutschland: W 4-5, abnehmend 4-3.Anfangs noch böig. Süd-/Westdeutschland: W anfangs noch 4, Böen 6, rasch abnehmend 3 bis 2.

Meno Schrader am 05.06.2003

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online