TV-Tipp

Pauken unter Segeln

Doku-Soap "KlasseSegelAbenteuer" ab nächste Woche täglich im Fernsehen

Pascal Schürmann am 18.11.2010

Fotostrecke: Pauken unter Segeln

Für 30 Schüler aus Bayern war es das größte Abenteuer ihres Lebens: Sechs Monate lang fuhren sie mit einem Segelschiff, der "Thor Heyerdahl", um die halbe Welt – und machten nebenbei noch die 10. Klasse. Was sie dabei erlebt haben, ist ab kommender Woche in einem Mehrteiler mit insgesamt 25 Folgen zu sehen.

Die Schüler folgten mit dem Schiff den Spuren großer Entdecker, wie Alexander von Humboldt und Christoph Kolumbus. Während mehrwöchiger Aufenthalte in den Etappenorten erforschten sie ferne Länder und fremde Kulturen, zum Beispiel in Panama, Kuba und auf den Azoren.

Sie lernten aber auch ihre Grenzen kennen: Was Seekrankheit, Sturm und Heimweh bedeuten, wie wichtig Teamarbeit und Freundschaften sind. Am Ende des Törns übernahmen sie das Schiff: als Kapitän, Wachführer oder Bootsmann — und steuerten die Thor sogar sicher durch Windstärke 10.

Der Segeltörn war Teil eines Projekts der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er diente dazu, Schule einmal ganz anders zu vermitteln. Indem die Schüler selbst Verantwortung für sich und andere übernahmen und darin auch bestätigt wurden, sollten sie lernen, ihr Leben — und damit auch die Schule — selbst in die Hand zu nehmen.

Das schwimmende Klassenzimmer sollte Fähigkeiten fördern, die im normalen Schulalltag oft zu kurz kommen: Selbständigkeit, Teamgeist, Konfliktfähigkeit und Verantwortungsgefühl. Und das auch noch mit Spaß!

Die Schüler wurden in den Bordalltag integriert und übernahmen schnell wichtige Aufgaben wie Wach-, Küchen- und Putzdienst. Sie lernten das kleine Einmaleins in Nautik, mussten aber in erster Linie — wie es sich für eine zehnte Klasse gehört — den regulären Gymnasialstoff büffeln.

Der orientierte sich freilich auch bei Themen in Bio, Chemie und Physik anschaulich an den Gegebenheiten der Route: Vulkanismus in Teneriffa, das biologische Gleichgewicht im Regenwald in Panama oder das Wetter auf den Azoren. Bei den mehrwöchigen Landaufenthalten in Kuba und Panama haben die Schüler nicht nur Menschen aus völlig anderen Kulturkreisen kennenlernen, sondern auch ihre Fremdsprachenkenntnisse deutlich verbessern können.

Immer mit dabei war ein Kamerateam des Bayerischen Rundfunks, das den Bordalltag festgehalten hat. In 25 Folgen sind die Abenteuer der Schüler ab kommender Woche Montag (22. November) im Fernsehen zu sehen. Und zwar im Kinderkanal immer montags bis freitags um 15.50 Uhr.

Mehr zu der Sendereihe auf der Internetseite des Kinderkanals.

Bilder von Bord:

Pascal Schürmann am 18.11.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online