Unwetter
Orkan "Nadia": Segler kommen mit blauem Auge davon

Sturmfluten an Nord- und Ostsee sowie Windgeschwindigkeiten von weit über 100 Stundenkilometern: Wie Häfen und Schiffe den Orkan "Nadia" überstanden haben

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 31.01.2022
Nur Mast und Vorsegel schauen noch aus dem Wasser: In Rostock ging im Sturm ein Segelboot auf Tiefe, wie der NDR berichtet Nur Mast und Vorsegel schauen noch aus dem Wasser: In Rostock ging im Sturm ein Segelboot auf Tiefe, wie der NDR berichtet Nur Mast und Vorsegel schauen noch aus dem Wasser: In Rostock ging im Sturm ein Segelboot auf Tiefe, wie der NDR berichtet

NDR Nur Mast und Vorsegel schauen noch aus dem Wasser: In Rostock ging im Sturm ein Segelboot auf Tiefe, wie der NDR berichtet

Umgestürzte Bäume, Überschwemmungen, Ausfälle im Bahnverkehr und mindestens zwei Todesfälle – während am Wochenende das Orkantief "Nadia" teilweise schwere Schäden in Norddeutschland verursachte, sind Häfen und Bootseigner offenbar weitestgehend glimpflich davongekommen. Berichte über Verwüstungen oder Zerstörungen in Marinas oder Winterlagern liegen nach YACHT-Informationen bislang nur vereinzelt vor.

In Laboe hatte sich eine Yacht vom Liegeplatz losgerissen, sie konnte aber rasch wieder gesichert werden. Schwerer erwischte es ein Segelboot in Rostock, wie der NDR in einem Beitrag über die Folgen des Sturms berichtet hat. Das Boot war offenbar vom Sturm gegen die Kaimauer gedrückt worden, leckgeschlagen und gesunken. In einigen Winterfreilagern rissen sich Planen von abgedeckten Schiffen los. In Kappeln musste die DGzRS einem abgetriebenen Kite-Surfer zu Hilfe eilen. Über weitere Schäden oder Einsätze in Zusammenhang mit Wassersportlern ist indes – noch – nichts bekannt.

Der Sturm hatte Nord- und Ostsee getroffen. Am Leuchtturm Hiddensee waren mit 157 Stundenkilometern die höchsten Windgeschwindigkeiten gemessen worden. Im westlichen Teil der deutschen Ostseeküste waren zudem die Pegel erst stark gefallen, bevor Stunden später dann das Hochwasser einsetzte. Im Flensburger Hafen lagen einige Schiffe zeitweise auf Grund, bevor das Wasser dann mit Macht zurückkehrte. Die Pegel erreichten gut eineinhalb Meter über dem mittleren Wasserstand.

Einige Fährverbindungen waren zudem unterbrochen, die Uferbereiche einiger Städte wie auch zahlreiche Steganlagen von Yachthäfen überspült. Etwa 16 Seemeilen vor der Küste Ostfrieslands trieb ferner mehrere Stunden lang ein Frachter nach Maschinenausfall in der schweren See. Er konnte von Schleppern gesichert werden.

In Wilhelmshaven riss sich eine Fregatte der Marine von der Pier. Auch sie konnte rasch von der Besatzung wieder fest vertäut werden. In Hamburg fuhr sich ein Binnenschiff unter einer Elbbrücke fest; die Bergungsarbeiten dauern an. Die deutschen Nordseeinseln haben teils starke Sandverluste zu beklagen; die Sturmflut hat Teile der Strände abgetragen. Und auf der Fehrmarnsundbrücke kippte ein kleinerer Lastwagen um, sodass die Brücke zeitweise gesperrt werden musste.

Ganz überstanden ist "Nadia" noch nicht. Für die deutsche Nordseeküste sind in den nächsten Tagen drei weitere Sturmfluten angekündigt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: NordseeOrkanOstseeSturmSturmtiefUnglück

  • 3,00 €
    Rigg u. Segel: Reffen, Reffsysteme
  • 3,00 €
    Segelmanöver: Reffen, Großsegel, Vorsegel
  • 3,00 €
    Segel-Spezial: Vorsegel-Persenning
  • 3,00 €
    Segel: Lazy-Jacks, Segelbergesystem
  • 3,00 €
    Segel: Kaufberatung Segeltuch
  • 3,00 €
    Sicherheit: Lifebelts, Sicherheitsleinen
  • 3,00 €
    Sicherheit: Notleitern
  • 3,00 €
    Sicherheit: Bergesysteme
  • 3,00 €
    Sicherheit: LED-Handfackeln
  • 3,00 €
    Sicherheit: Markierungsboje Rescue Marker Buoy
  • 3,00 €
    Sicherheit: Nebelhörner, 14 Modelle
  • 3,00 €
    Sicherheit: Anleinen mit Lifebelt, Sicherheitsleinen
  • 3,00 €
    Sicherheit: MOB-Alarmsysteme
  • 3,00 €
    Seemannschaft: Anleinen, Sicherheit
  • 3,00 €
    Sicherheit: Ruderbruch
  • 29,90 €
    Durch Sturm und Eis
  • 9,95 €
    Das Wetter in Bildern
  • 39,90 €
    Schwerwettersegeln
  • 16,90 €
    Wetterkunde
  • 13,99 €
    Wetterkunde
  • 19,90 €
    … und jetzt das Wetter
  • 29,90 €
    Wetter auf See
  • 29,90 €
    Wetter auf See
Anzeige