Weltumsegelung
Open 60 extrem: Sedlaceks Weltrekordversuch gestartet

Im Rahmen des Projekts "Ant Arctic Lab" hat der Wiener Hochseesegler in Les Sables d'Olonne die Segel gesetzt und will einen neuen Offshore-Rekord aufstellen

  • Tina Kielwein
 • Publiziert am 22.07.2019
Open 60 extrem: Sedlaceks Weltrekordversuch gestartet Open 60 extrem: Sedlaceks Weltrekordversuch gestartet Open 60 extrem: Sedlaceks Weltrekordversuch gestartet

Innovation Yachts /B.Gergaud Open 60 extrem: Sedlaceks Weltrekordversuch gestartet

Ant Arctic Lab Profiskipper Norbert Sedlacek kann sich beim Segeln durch fünf Ozeane auf extreme Bedingungen gefasst machen

Um 17:16 Uhr brach Segelprofi Norbert Sedlacek gestern offiziell zu seiner Extrem-Weltumsegelung auf, als er mit seinem Open-60-AAL die Startlinie – die zugleich Ziellinie ist – im französischen Les Sables d’Olonne überquerte. Dort wurde er bei besten Wetterbedingungen von Unterstützern, Freunden und Familie verabschiedet. 
34.000 Seemeilen liegen vor ihm, die er in den kommenden sieben Monaten einhand, nonstop und ohne fremde Hilfe von außen bewältigen will.

Eine außergewöhnliche Route mit einem noch außergewöhnlicheren Boot

Ant Arctic Lab Die Route der "Ant Arctic Lab"-Weltumsegelung

Vom Vendée-Globe-Steg in Les Sables d’Olonne führt Sedlaceks Route ihn nun zunächst nach Grönland in die Baffin Bay und von dort durch die Nordwestpassage. Anschließend folgt eine lange Pazifikstrecke entlang der beiden amerikanischen Westküsten, abgeschlossen mit der ersten Rundung des Kap Hoorns. Nach der Umrundung der Antarktis, vornehmlich mit Westwinden, soll zum zweiten Mal Kap Hoorn passiert werden. Retour geht es für den Skipper auf der klassischen Süd-Nord-Atlantikroute und um das Azorenhoch zurück in den Heimathafen.

Sedlacek legt die Strecke auf einem außergewöhnlichen Boot zurück. Das eigens für dieses Vorhaben von Innovation Yachts angefertigte Open-60-Derivat wurde zur Gänze aus nachhaltigen und recycelbaren Materialien produziert. Das Projekt "Ant Arctic Lab", unter dessen Namen der Weltumsegelungsversuch läuft, gilt als ultimativer Test für die Bauweise des Bootes, bei der Vulkanfaser und zertifiziertes Balsaholz verwendet wurde.

Das Bootsporträt dieses besonderen Bootes von Innovation Yachts können Sie sich direkt über den Link unten herunterladen. In der YACHT-Ausgabe 16/2018 erfahren Sie zudem alles über den bisherigen Werdegang des Skippers. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich.


Die gesamte Digital-Ausgabe 16/2019 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Ant Arctic LabExtremsegelnNorbert SedlacekOpen-60-AALWeltumsegelung einhandWeltumsegelung nonstop

  • 3,00 €
    Fipofix
  • 3,00 €
    Mare, Open 60
  • 3,00 €
    Einhandsegeln: Manöver und Profi-Tipps
  • 3,00 €
    Malizia: Open 60 v. Boris Herrmann
  • 2,00 €
    Volvo Open 70
  • 3,00 €
    Innovation Yachts
  • 3,00 €
    Black Maggy, Open 40
Anzeige