Sicherheit
Nicosignal: Überprüfungsaufruf

Störung am Schlagbolzen. Der Hersteller des Signalmittelgebers Nicosignal fordert seine Kunden zur Überprüfung des Gerätes auf

  • Bendix Hügelmann
 • Publiziert am 23.08.2013

YACHT / K. Andrews Im Notfall kein Platz für Zweifel: Um die Funktionstüchtigkeit des Nicosignal zu gewährleisten, bittet Hersteller Rheinmetall seine Kunden um Mithilfe

Rheinmetall, der Hersteller der weitverbreiteten Nicosignal-Seenotsignalmittelgeber, informiert über eine mögliche Fehlfunktion am Nicosignal-Abschussgerät. Betroffen sei die Auslöseeinheit am Nicosignal, der reibungslose Abschuss einer Seenot-Patrone sei damit nicht gewährleistet. Zwar würde vermutet, es handle sich bei der festgestellten Fehlfunktion um einen Einzelfall. Um Unklarheiten vorzubeugen, bittet Rheinmetall dennoch um einen eigenständigen Funktionstest des entsprechenden Geräts.

Allen Nutzern, die ihr Nicosignal zwischen dem 1. Januar 2012 und dem 31. Juli 2013 gekauft haben, wird geraten, ihr Gerät umgehend auf seine Funktion zu überprüfen. Der Hersteller empfiehlt dabei folgende Vorgehensweise:

"Vor der Überprüfung des Gerätes entfernen Sie das Patronenmagazin, damit nicht versehentlich ein Schuss ausgelöst werden kann. Ziehen Sie den Sicherungssplint an der Kordel aus der Auslösetaste. Halten Sie das Gerät senkrecht nach oben und schieben Sie den Sicherungsschieber von "S" auf "F".

Betätigen Sie den Auslöser und halten Sie ihn gedrückt - nach Überwinden des Widerstandes tritt der Schlagbolzen etwa 1,5mm aus dem oberen Ende des Gerätes hervor und bleibt sichtbar, so lange des Auslöser gedrückt bleibt. 

Entlasten Sie die Auslösetaste. Sichern Sie das Gerät wieder, indem Sie den Sicherungsschieber von "F" auf "S" schieben und den Sicherungssplint zurück in die Auslösetaste stecken. Bitte informieren Sie auch ihre Wassersportkameraden über diesen Aufruf, damit sie die Funktion ihres Nicosignal überprüfen können. 

Sollte der Schlagbolzen in einem Gerät ohne Funktion sein, informieren Sie Ihren Fachhändler oder unsere Niederlassung in Trittau. (Tel. 04154 - 805-0) Wenden Sie sich auch im Zweifelsfalle an Ihren Fachhändler oder an uns direkt. Defekte Geräte werden selbstverständlich ausgetauscht."


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AbschussgerätLeuchtraketeNicosignalNotraketeRheinmetallSeenotSeenotmittel

Anzeige