alle News
Neue Atlantik-Rallye für Fahrtensegler

Statt nonstop über den Großen Teich mit Station auf den Kapverden. Ziel in Brasilien

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 14.06.2002

Die englische Firma World Cruising, Organisator der ARC (Atlantic Rally for Cruisers), bietet in diesem Jahr eine Alternative zur beliebtesten Regatta über den Großen Teich: die Cruising Rally to Brazil (ABC).

on Puerto Calero auf der Kanareninsel Lanzarote geht es zum Etappenziel Sao Vincente auf den Kapverden und anschließend weiter nach Salvador da Bahia an der Nordostküste Brasiliens. Die ungewöhnliche Strecke soll vor allem Langfahrtsegler ansprechen, die schon eine ARC absolviert haben und nach einer neuen Herausforderung suchen oder die den Massenandrang mit 250 startenden Booten bei der ARC scheuen.

Die ABC findet 2002 bereits zum zweiten Mal statt, nachdem es 1999 bereits einen Testlauf gab. Damals nahmen nur 18 Schiffe an der Veranstaltung teil, was dazu führte, dass Veranstalter World Cruising die Rallye vorerst nicht fortsetzte. Doch jetzt haben sich nach Angaben von Manager Jeremy Wyatt immer mehr Teilnehmer nach dem Rennen erkundigt.

Zum Programm gehört neben dem mehrtägigen Stopp auf den Kapverden auch ein Seminar im Zielhafen in Brasilien, das über die besten Reviere entlang der Küste in Richtung Karibik informiert und Tipps für Langfahrtsegler gibt.

Interessenten können bei World Cruising ( www.worldcruising.com ) weitere Infos und Meldeunterlagen abfragen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ABCBrasilienCruising Rally to BrazilKaribikLangfahrtseglerRallyeSeminarWorld Cruising

Anzeige