Weltumsegler
Nebel, kein Fisch, aber frisches Wasser

Nach knapp einem Monat auf See kehrt bei den Weltumseglerinnen Jeanne Socrates und Jessica Watson der Bordalltag ein, Bernt Lüchtenborg passiert mittlerweile Australien

  • Martin-Sebastian Kreplin
 • Publiziert am 12.11.2009

Räumlich trennt sie der halbe Globus, aber die Probleme einer Nonstop-Weltumseglung sind für die jüngste und älteste Anwärterin durchaus ähnlich.

Während Jeanne Socrates, mittlerweile erfolgreich, mit ihrem Wasserbereiter zu kämpfen hat, versucht sich die 53 Jahre jüngere Jessica Watson beim Fischfang. Mit mäßigem Erfolg. „Da war wohl jemand schneller. Nur noch ein paar Reste hingen am Haken — ich muss es wohl weiter versuchen“, berichtet die Australierin auf ihrer Homepage. Immerhin sorgte der Wind der letzten Tage für ein zügiges Vorankommen, die pink lackierte S&S 34 wird voraussichtlich in sieben Tagen zum ersten Mal den Äquator in Richtung Norden überqueren. Im Gegensatz zu den Routen von und nach Europa liegt der für Watson nämlich nicht auf der direkten Linie, muss aber für eine komplette Weltumseglung zweimal gekreuzt werden.

Socrates (ausführliches Porträt in YACHT 24/09) hat die erste Querung bereits hinter sich. Nach 33 Tagen auf See segelt sie mit ihrer Najad „Nereida“ derzeit auf der Höhe von Rio de Janeiro. Leichte Winde schieben die 38-Fuß-Yacht derzeit allerdings nur mit knapp zwei Knoten in Richtung Südafrika. „‚Groupama' (derzeit unterwegs, um den Rekord der schnellsten Weltumrundung zu brechen) sollte sich weit westlich von mir halten, ich werde wohl noch bestimmt zwei Tage in der Flaute bleiben“, rät die Britin der Crew des Trimarans.

Flaute auch bei Bernt Lüchtenborg. An Tag 136 auf See treibt er mit seiner 56-Fuß-Yacht südlich von Australien im Nebel. Allein ein Fischtrawler leistet ihm Gesellschaft, Volksmusik über Deutsche Welle soll die Stimmung steigern, trifft aber nicht Lüchtenborgs Geschmack. „Wer stoppt Florian Silbereisen?“, fragt der Weltenbummler auf seiner Website und hofft auf Wetterbesserung.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: LüchtenborgSocratesWatsonWeltumsegelung

Anzeige