Hurrikan-Hilfe
Nach den Katastrophen in der Karibik: Wie Sie helfen können

In der kommenden Ausgabe der YACHT berichten wir über das Engagement vieler Segler auf den karibischen Inseln. Eine Aktion lädt aktuell zum Mitmachen ein

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 18.10.2017
Nach den Katastrophen in der Karibik: Wie Sie helfen können Nach den Katastrophen in der Karibik: Wie Sie helfen können Nach den Katastrophen in der Karibik: Wie Sie helfen können

YACHT/T. Stoerkle Nach den Katastrophen in der Karibik: Wie Sie helfen können

In YACHT 24/2017, ab dem 15. November im Handel, berichten wir ausführlich über die Folgen der Hurrikane in der Karibik. Der Freundeskreis des Klassikers "Peter von Seestermühe" organisiert aktuell eine Hilfslieferung für die Insel Dominica .

In einem Spendenaufruf schreibt Eigner Christoph von Reibnitz:

"...Kaum in den Medien vertreten sind Berichte über eine der ärmsten Inseln der Kleinen Antillen. Dominica liegt zwischen Martinique und Guadeloupe. Straßen, Strom-, Wasser- und Telefonnetze wurden dort größtenteils zerstört. Es ist uns in den letzten Tagen erstmals gelungen, Kontakt mit unseren Freunden dort aufzunehmen. Unsere Hilfe wird benötigt!"

Mit einem Container sollen Care-Pakete mit haltbaren Lebensmitteln und Dachbaumaterial auf die Insel geschickt werden. Die Verteilung vor Ort übernimmt ein einheimischer Freund des Eigners.

"Auf Dominica war Hunger bislang unbekannt, die Insel selber hat immer genug hergegeben", sagt von Reibnitz gegenüber YACHT online. Das sei seit dem Hurrikane anders. "Die Bäume sind abrasiert, es sieht dort aus wie nach einem Waldbrand."

Wie Sie helfen können

Christoph v. Reibnitz Christoph von Reibnitz mit einem der Care-Pakete


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Christoph von ReibnitzHurrikaneHurrikan-HilfeKatastrophePeter von Seestermühe

Anzeige