YACHT classic

Museumsreif

Abschiedstörn eines 100 Jahre alten Colin-Archer-Rettungsboots / "Stavanger"wird Ausstellungsstück – an Land!

Pascal Schürmann am 29.11.2010

Sie ist das am authentischsten erhaltene Rettungsboot, das lange Jahre für die norwegische Seenotrettungsgesellschaft im Dienst war. Knapp 3.000 Einsätze hat sie absolviert, 53 Seeleute nachweislich vor dem sicheren Tod durch Ertrinken bewahrt. Nun ist die "Stavanger" in Oslo angekommen – im Museum.

Nur noch wenige der alten Colin-Archer-Konstruktionen exisitieren. Und wenn, dann sind sie im Laufe der Jahrzehnte meist mehr oder minder stark von ihren Eignern verändert worden.

Bei der "Stavanger" war das anders. Von 1901 bis 1938 stand sie im Dienst der Seenotretter, war an der norwegischen Küste nahe des Polarkreises stationiert. Danach wurde sie von Seglern erworben, die mit ihr ausgedehnte Reisen unternahmen, ihren Charakter jedoch weitgehend unverändert bewahrten.

Als sich die Seenotrettungsgesellschaft entschloss, eines der alten Boote für die Nachwelt auf Dauer zu erhalten, fiel die Wahl schnell auf die "Stavanger". YACHT classic hat das Boot während seines letzten Törns vor der Nordwestküste Norwegens besucht.

Impressionen vom Schiff vermittelt auch folgendes Video, aufgenommen von der norwegischen Seenotrettungsgesellschaft:

Hintergründe zu der bewegenden Geschichte des Bootes, seiner Entstehung und seiner künftigen Rolle als Museumsobjekt — all das ist jetzt nachzulesen in der neuen YACHT classic (Heft 1/2011, ab Mittwoch im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich, oder direkt bestellen beim Delius Klasing Verlag).

Pascal Schürmann am 29.11.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online