Langfahrt
Mit Jimmy einmal um die Welt

Jimmy Cornell will's nochmal wissen. Der ARC-Gründer ruft eine Weltumsegelungs-Rally ins Leben: die Blue Planet Odyssey. Gestartet wird 2014

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 17.10.2012

J. Cornell

Die Planung liest sich überaus ambitioniert. Von Sommer 2014 bis Sommer 2016 sollen Segler aus allen Teilen der Welt mit ihren Yachten gemeinsam auf große Fahrt gehen. Starthäfen gibt es auf mehreren Kontinenten, auch stehen alternative Routen zur Wahl. An diversen Plätzen rund um den Globus sollen sich dann einzelne Unter-Flottillen immer wieder zu größeren Gruppen zusammenfinden, um gemeinsam weiterzusegeln.

Während das Gros der Teilnehmer sicherlich die zur Auswahl stehende traditionelle Barfußroute wählen wird, können wagemutigere Crews den Kurs nördlich um den amerikanischen Kontinent einschlagen. Denn auch die Nordwest-Passage ist Bestandteil von Cornells Routenführung (Details und Termine zu Etappen und Kursen siehe unten).

J. Cornell Jimmy Cornell

Die Weltumsegelung soll für die Teilnehmer allerdings kein reiner Selbstzweck sein. Jimmy Cornell , 72, möchte die Veranstaltung nutzen, um auf globale Probleme wie den Klimawandel, die Umweltverschmutzung und die Armut in den Entwicklungsländern aufmerksam zu machen und aktiv bei deren Bewältigung mitzuhelfen. So sollen die Segler während ihrer Reise beispielsweise im Auftrag von ozeanografischen Instituten Wasserproben sammeln und analysieren. In Dritte-Welt-Ländern sollen sie bei Entwicklungshilfe-Projekten aktiv mitwirken, wie Wind- und Solaranlagen bauen oder Unterrichtsmaterialien in entlegene Regionen transportieren.

Langjährige Blauwasser-Erfahrung

J. Cornell Atlas der Ozeane

Delius Klasing Verlag Cornells neues Buch "Törnplanung weltweit"

Cornell ist ein erfahrener Blauwassersegler und erfolgreicher Fachbuchautor. Jüngst erschien sein "Atlas der Ozeane" , und Ende Januar rechtzeitig zur Bootsmesse in Düsseldorf kommt im Delius Klasing Verlag in der Edition Maritim sein neuestes Buch "Törnplanung weltweit – Reisen und Reviere, mit Pilot Charts" heraus.

Ferner hat Cornell bereits diverse Langfahrt-Rallys ins Leben gerufen. Vor gut zwölf Jahren anlässlich des Jahrtausendwechsels organisierte er beispielsweise die Millenium Odyssey. Rund 50 Yachten segelten damals gemeinsam um die Welt und überbrachten zum Schluss dem Papst eine Friedensflamme, die sie zuvor in alle Länder entlang der Route getragen hatten. Cornell war es auch, der vor über 26 Jahren die außerordentlich erfolgreiche Atlantic Rally for Cruisers (ARC) gründete und viele Jahre lang leitete.

J. Cornell Die Teilnehmeryachten der Millenium Odyssey im Panamakanal

Cornell glaubt, dass er für die Blue Planet Odyssey wieder um die 40 bis 50 Crews begeistern können wird. Er selbst möchte dann ebenfalls mit eigenem Boot mitsegeln.

Offiziell verkündet wird die Veranstaltung von Jimmy Cornell während der Pariser Bootsmesse Mitte Dezember. Ab diesem Zeitpunkt sind dann auch Detailinformationen und Meldungen möglich über die Web-Seite www.blueplanetodyssey.com.

Die Etappen (Planung):

Start in Europa: Starthafen noch nicht benannt (August 2014) – Canary Islands (November) – Eastern Caribbean (December 2014) – San Blas – Panama (February 2015) – Galapagos – Marquesas  – Tahiti (June 2015) – Tonga – [Tokelau – Tuvalu] - Fiji – Vanuatu – Great Barrier Reef – Torres Strait (October 2015) – Indonesia – Singapore – Thailand (January 2016) – Andaman Islands – Maldives – Mumbai (February) – United Arab Emirates – Oman – Red Sea – Suez Canal (March 2016) – Mediterranean – Gibraltar (June 2016).

Start in Afrika: Cape Town (December 2014) – St Helena – Eastern Caribbean

Start in Südamerika: Rio de Janeiro (December 2014) – Salvador da Bahia – Belém (Amazon) – Cayenne (French Guyana) – Eastern Caribbean – San Blas – Panama

Starts in Nordamerika: New York (October 2014) – Norfolk, VA (November 2014) – Eastern Caribbean – San Blas – Panama (February 2015)

Miami (January 2015) – Havana – Belize – San Blas – Panama

San Francisco [Seattle] (August 2014) – Hawaii (October) – Marshall Islands – Kiribati – Micronesia – Okinawa – Japan (November) – Shanghai – Hong Kong – Singapore (January 2015)

San Diego (November 2014) – Cabo San Lucas (February 2015) – [Galapagos] – Marquesas – Tahiti (June 2015)

Start in Australien: Sydney (July 2015) – Great Barrier Reef – Torres Strait – Darwin – Indonesia – Singapore

Start in Asien: Shanghai (December 2015) – Hong Kong – Vietnam – Singapore

Alternativ-Routen:

Nordwest-Passage: Inverness (June 2014) – Shetland Islands – Spitsbergen (July 2014) – Iceland – Greenland – Northwest Passage (September 2014) – Hawaii – Marshall Islands – Kiribati – Micronesia – Japan – Shanghai (December 2015) – Singapore (January 2016)

Südpazifik-Route: Galapagos – Easter Island (March 2015) – Pitcairn – Gambier Islands – Tuamotus – Tahiti (June 2015)


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Atlas der OzeaneBlue Planet OdysseyCornellJimmy CornellRallyRallyeRallyeTörnplang weltweitWeltumsegelung

Anzeige