Kino
Mit der Torpedo-Cam durch die Tiefen

Während draußen Schnee fällt, nimmt die neue Doku "Unsere Ozeane" den Zuschauer mit in sein Lieblingselement

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 24.02.2010

Pascal Kobeh Blueplanetfilm Szene aus "Unsere Ozeane"

Wie ein "Rattenfänger auf dem Meeresgrund" fühlte sich der Hamburger Kameramann Thomas Behrend, als er mit einer selbst entwickelten Unterwasser-Kamera Fische köderte, damit sie ihm in die Linse schauen.

Bei Dreharbeiten vor Südafrika, Kanada und in der Arktis entstand eine der optisch, technisch und finanziell aufwändigsten Dokumentationen der vergangenen Jahre. Der Zuschauer wird durch noch nie dagewesenes Bildmaterial aus völlig ungewöhnlichen Perspektiven in den Kinostuhl gefesselt und mit in die Tiefe genommen.

Zwar handelt es sich nicht um einen Segelfilm, aber die Aufnahmen sind genau das Richtige, wenn der Frühling auf sich warten lässt und die kalte Zeit bis zum Beginn der Winterlagerarbeiten überbrückt werden muss. Ab 25. Februar im Kino.

Hier finden Sie weitere Informationen über "Unsere Ozeane". Tipp: Schauen Sie sich auch das "Making of" an!


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FilmInfoKinounsere Ozeane

Anzeige