Hanseboot-Premiere
Messe in Neustadt trotzt dem Sturm

Zufrieden zeigen sich Veranstalter und Aussteller über die Hanseboot Ancora Boat Show – auch wenn die Besucherzahlen leicht schwächelten

  • Jochen Rieker
 • Publiziert am 30.05.2011

Hanseboot Voller Messehafen: Zu sehen gab's reichlich, nicht nur Boote, auch Ausrüstung

Da war mehr drin. Mit so vielen Booten wie nie zuvor und einem erweiterten Rahmenprogramm präsentierte sich die schwimmende Hanseboot am vergangenen Wochenende in der Ancora-Marina in Neustadt.

Mehr als 140 Motor- und Segelyachten, jede Menge Action auf dem Wasser, viele Angebote zum Ausprobieren und Mitmachen sowie eine große Auswahl an Ausrüstung, Dienstleistungen und Zubehör lockten auf der größten In-Water-Bootsausstellung Deutschlands. Dennoch wurden wegen des stürmischen Auftakts und der kühlen Witterung die Besucherzahlen des Vorjahrs (ca. 15.000) nicht ganz erreicht.

Hanseboot Programm-Höhepunkt: SAR-Rettungsübung mit Heli

Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, wertete die erstmals unter der Regie der Hanseboot ausgetragene Messe ungeachtet dessen als Erfolg: „Für uns war es eine rundum gelungene Veranstaltung“, sagte er.

Zu den Höhepunkten des Programms gehörte die Live-Demonstration eines SAR-Hubschrauber-Einsatzes  gemeinsam mit dem Seenotkreuzer „Hans Hackmack". Hinzu kamen viele praktische und vor allem hilfreiche Übungen wie Segel- und Riggtrimm oder das Bergen von Personen aus dem Wasser.

Stars der Veranstaltung waren jedoch die mehr als 140 schwimmenden Ausstellungsstücke, die die ganze Vielfalt der europäischen Boots- und Yachtbranche widerspiegelten.

„Unser Ziel war es, die Messe durch die Kooperation mit der Hanseboot auch langfristig inhaltlich zu vertiefen und räumlich zu erweitern. Beide Aspekte sind bereits im ersten Messejahr der Hanseboot voll erfüllt“, sagt Oliver Seiter, Geschäftsführer der Ancora-Marina. „Wir haben deutlich mehr neue Schiffe und Aussteller, die sich in der In-Watershow präsentieren. Die Aussteller berichten von sehr fachlichen und tiefgehenden Gesprächen. Das Einzugsgebiet reicht dabei von Flensburg über Berlin bis Frankfurt.“

Hanseboot Kühler Wind sorgte für mäßige Besucherzahlen

Diese hohe Fachlichkeit der Besucher wurde auch von den Ausrüstern und Dienstleistern, die ihr Angebot in mehr als 60 Pagodenzelten an der Pier präsentierten, gelobt. 

Eine Schrecksekunde hatte es am Donnerstagabend gegeben, als eine Windhose kurz vor der Eröffnung drei Zelte aus ihren Verankerungen gerissen hatte. Fünf Menschen waren dabei verletzt worden. Glücklicherweise erwiesen sich die Verletzungen als nicht schwerwiegend, sie konnten ambulant behandelt werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AncoraHansebootMesseNeustadtSchwimmende AusstellungSturm

Anzeige