Blauwasser

"Marlin"-Crew beendet Langfahrt

Am Freitag machen Nathalie Müller und Michael Wnuk mit ihrem Schiff in Flensburg fest. Über zweieinhalb Jahre waren sie unterwegs

Pascal Schürmann am 20.08.2014
Marlin Karibik

SY "Marlin"

Zurück in Deutschland ist die Langfahrerfamilie Müller/Wnuk bereits seit ein paar Tagen. In Cuxhaven endete am Wochenende standesgemäß ihre über zweieinhalbjährige Seereise. Bei der Ankunft begrüßt wurden sie unter anderem von Trans-Ocean, dem Verein der Hochseesegeler und Langfahrer.

Im Herbst 2011 waren Nathalie Müller, Michael Wnuk und ihre beiden Töchter Maya und Lena von Uruguay aus zu einem Törn rund um die Südspitze Südamerikas aufgebrochen. Ihr damaliges Boot, die "Iron Lady", verkauften sie später in Chile und setzten ihre Langfahrt dann mit einem neuen Schiff, der "Marlin", in der Karibik fort.

Während all der Zeit konnten die YACHT-Leser an den Erlebnissen der Familie teilhaben. Die Müller/Wnuks berichteten regelmäßig in Blogs und Heftartikeln über ihre Abenteuer. Auf ihrer eigenen Internetseite konnte man zudem fast täglich kurze Logbucheinträge über den Alltag an Bord lesen. Im kommenden Frühjahr wollen sie ferner ein Buch über ihre Langfahrt veröffentlichen (Ihr erstes Buch "Meer als ein Traum" über ihre erste Langfahrt ist soeben als Taschenbuchausgabe erschienen).

Kurz vor Beginn der jetzigen Hurrikansaison war die Familie schließlich aus der Karibik aufgebrochen und über den Atlantik zurückgekehrt. Gestern Nachmittag wurden in Cuxhaven die Leinen noch einmal losgeworfen, um die letzten Etappen der Reise anzutreten: durch den Nord-Ostsee-Kanal erst nach Kiel und von dort dann weiter nach Flensburg.

Am Freitag wird die "Marlin" gegen 10 Uhr morgens im Flensburger Stadthafen in der Im-Jaich-Marina erwartet.

Pascal Schürmann am 20.08.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online