Weltumsegelung

Laura Dekker auf Atlantiküberquerung

Die 14-jährige Holländerin ist heute Morgen von der kapverdischen Insel Sal aufgebrochen. Ziel: Sint Maarten

Johannes Erdmann am 02.12.2010

Eine kleine Ketsch, ähnlich Dekkers "Guppy", auf See

103 Tage ist das "Segelmädchen" bereits unterwegs, hat sich viel Zeit auf den Kanaren und Kapverden gelassen, um Land und Leute kennenzulernen. Nun steht der erste richtig große Schlag für sie und ihre "Guppy" bevor.

Etwa zwei Wochen wird sie allein mit ihrer 11,50 Meter langen Jeanneau Gin Fizz auf See verbringen, bis sie als Nächstes auf dem holländischen Teil der Karibikinsel Sint Maarten den Anker wirft. Die letzte Woche vor der Abreise hat sie auf der Insel Sal vor Anker verbracht. Da es auf den Kapverden kaum Marinas gibt, ist das Füllen des Wassertanks ein wenig kniffelig. "Ich benutze dazu leere Colaflaschen", erklärt sie den Lesern ihres Blogs. Eine mühselige Aufgabe. Es scheint ihr jedoch nichts auszumachen. "Ich rudere immer zwischen dem Land und 'Guppy' hin und her. Bisher war ich noch zu faul, das größere Schlauchboot aufzupumpen und den Motor anzuhängen."

Im Vorfeld der Reise war viel Kritik zu hören, ob denn eine 14-Jährige allein um die Welt segeln sollte. Bislang scheint sie jedoch gut mit Schiff und See zurechtzukommen. Die von allen Lesern erwartete Rekord-Hetze um die Welt blieb aus. Dekker nimmt sich Zeit, die Inseln zu erkunden, knüpft viele Kontakte mit anderen Seglern. Wie es schein, vor allem zu deutschen: "Gestern war ich im Trans-Ocean-Stützpunkt zum Abendessen eingeladen", schreibt sie am 19. November auf ihrer Website. Einige Tage später erzählt sie von einer weiteren Einladung — zum Pizzaessen auf der deutschen Yacht "Amygdala".

Auch mit den Einheimischen hat sie sich bereits angefreundet: "Gestern habe ich mit einer Gruppe kapverdischer Mädchen Fußball gespielt", schreibt sie und konstatiert Unterschiede zu ihrer Heimat: "Das Leben hier ist komplett anders. Die meisten Leute sind den ganzen Tag außerhalb ihrer Häuser unterwegs, schlafen oft sogar draußen. Die meisten der Mädchen in meinem Alter haben bereits Kinder, die sie den ganzen Tag mit sich herum tragen. Unglaublich."

Nun liegen fast 2.000 Seemeilen vor Dekker und ihrer "Guppy". Wenn alles gut geht, sollte sie rechtzeitig vor Weihnachten in die Lagune der Simpson Bay auf Sint Maarten einlaufen.

Johannes Erdmann am 02.12.2010

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online