Weihnachten

Lastminute-Geschenke shoppen beim Ausrüster

Am Tag vor dem Lockdown verlängern Ausrüster die Öffnungszeiten und geben Rabatt auf alle Produkte. Auch online gibt es Preisnachlass

Redaktion YACHT am 14.12.2020
AWN SHOP
AWN

Filiale von A. W. Niemeyer in Hamburg

Bevor am Mittwoch die Geschäfte wegen der Corona-Pandemie schließen, gibt es beim Ausrüster A.W. Niemeyer verlängerte Öffnungszeiten. Alle Filialen in Deutschland haben morgen, am 15. Dezember, entgegen der üblichen Winteröffnungszeiten von 10:00 bis 19:00 geöffnet. Zudem gibt es auf alle Artikel 10 Prozent Rabatt. Seekarten und Bücher sind wegen der Preisbindung ausgenommen. 

Ein voller Laden und lange Schlangen an der Kasse im Vorweihnachtsgeschäft freuen die Händler normalerweise, der Lockdown tritt aber in Kraft, um Kontakte und damit die Infektionszahlen zu minimieren. Deswegen kann auch online eingekauft und gespart werden. Vom 15. Dezember bis 10. Januar fallen ab einem Bestellwert von 75 Euro die Versandkosten weg. Dafür muss der Code FREI75 eingegeben werden. Es wird nur der Standardversand innerhalb Deutschlands erlassen.

Bei Compass gelten in den Filialen in Hamburg und Ascheberg am Tag vor dem Lockdown normale Öffnungszeiten. Beide Läden haben somit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. 

Das Ladengeschäft von SVB in Bremen ist auch normal geöffnet, hier kann heute am 15. Dezember noch von 9:00 bis 17:00 Uhr eingekauft werden. Der Spezialversand für Bootszubehör hat im Augenblick eine Aktion, bei der maritime Kunst angeboten wird. Damit möchte der Ausrüster ausgewählte Künstler in der Krise unterstützen. 

Der Fachmarkt von Ultramarin am Bodensee ist am Dienstag, den 15. Dezember wie gewöhnlich von 9:30 bis 17:00 Uhr für Kunden geöffnet. Spezielle Aktionen wegen des Lockdowns gibt es nicht. Der Ausrüster macht normalerweise von Weihnachten bis Ende Januar Betriebsferien, diese beginnen durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie nun etwas früher.

Beim Hamburger Ausrüster TOPLICHT ist die Crew an Deck. Zwar ist das Ladengeschäft geschlossen, Kunden können aber während des Lockdowns über den Webshop, telefonisch oder per E-Mail bestellen. Der Versand läuft auch zwischen den Festtagen auf vollen Touren. Außerdem kann Ware nach Vorbestellung aus dem Lager in Hamburg (natürlich unter Einhaltung der Hygienevorschriften) persönlich abgeholt werden.

Hintergrund ist der ab Mittwoch geltende Lockdown, das öffentliche Leben wird dann bundesweit zur Eindämmung der Corona-Pandemie heruntergefahren. Die Maßnahmen, die den Einzelhandel, Schulen, Kitas, aber auch private Treffen betreffen, gelten zunächst bis 10. Januar.

Redaktion YACHT am 14.12.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online