alle News
Länger segeln

Diplom-Ingenieur Wolf-Dieter Mell will mithilfe von Technik erreichen, dass Segler auch im hohen Alter Spaß an Bord haben

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 05.10.2006

YACHT

Mit zunehmendem Alter wird vielen Seglern der Sport zu anstregend. Infolgedessen hören sie auf, verkaufen ihr Schiff, sagen dem Segelsport ade. Dies muss jedoch nicht sein, meint Wolf-Dieter Mell. Sein Forschungsprojekt soll helfen, Seglerkarrieren zu verlängern.

Im Interview mit der YACHT erläutert der 67-Jährige, selbst passionierter Segler und Eigner einer Neptun 22, wie er glaubt, mit technischen Neuerungen auf Segelyachten erreichen zu können, dass Segler, egal ob Mann oder Frau, auch im hohen Alter noch sicher und mit Spaß unterwegs sein können.

Dabei ist es dem Bonner Unternehmer gelungen, mit Sponsoren aus der Wirtschaft, dem Bundesverband Wassersportwirtschaft und dem Sportwissenschaftlichen Institut der Universität Kiel, Partner ins Boot zu holen, die eine fundierte Untersuchung leisten und Problemlösungen in die Tat umsetzen können.

Das ganze Interview mit Wolf-Dieter Mell lesen Sie in der neuen YACHT (Heft 21/2006), jetzt am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: alterForschungsprojektinteriewReportage

Anzeige