Kran-Unfall
Rabelsund: erneute Bauarbeiten in der kommenden Woche

Noch einmal müssen Segler sich darauf einstellen, dass die Schlei zeitweilig gesperrt ist

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 29.07.2021
Das Idyll an der Enge bei Rabelsund, kurz vor Kappeln, wird zu Beginn der kommenden Woche zeitweise gestört. Arbeiten an der nach einem Kranunfall beschädigten Hochspannungsleitung machen Sperrungen der Schlei an dieser Stelle nötig Das Idyll an der Enge bei Rabelsund, kurz vor Kappeln, wird zu Beginn der kommenden Woche zeitweise gestört. Arbeiten an der nach einem Kranunfall beschädigten Hochspannungsleitung machen Sperrungen der Schlei an dieser Stelle nötig Das Idyll an der Enge bei Rabelsund, kurz vor Kappeln, wird zu Beginn der kommenden Woche zeitweise gestört. Arbeiten an der nach einem Kranunfall beschädigten Hochspannungsleitung machen Sperrungen der Schlei an dieser Stelle nötig

YACHT/A. Fritsch Das Idyll an der Enge bei Rabelsund, kurz vor Kappeln, wird zu Beginn der kommenden Woche zeitweise gestört. Arbeiten an der nach einem Kranunfall beschädigten Hochspannungsleitung machen Sperrungen der Schlei an dieser Stelle nötig

Die nach einem Kran-Unfall beschädigte Hochspannungsleitung über der Enge bei Rabelsund, kurz vor Kappeln, wird in der kommenden Woche weiter repariert.

Die Sperrzeiten laut den "Bekanntmachungen für Seefahrer":

02.08.2021 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

03.08.2021 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

04.08.2021 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Durch widrige Umstände kann es zu Verschiebungen der Sperrung oder Änderungen der Sperrzeiten kommen. Eventuell können zwischen einzelnen Arbeitsschritten auch Fahrzeuge während der Sperrzeiten passieren.

Den Aufsichtsfahrzeugen vor Ort ist Folge zu leisten.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige