Blauwasser
Kommen und Gehen auf den Kapverden

Die Saison für Atlantiküberquerer ist in vollem Gange. In Mindelo auf São Vicente geben sich die Crews derzeit die Klampe in die Hand

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 19.11.2015

WCC Start der Teilnehmer der ARC+ 2015 zur zweiten Etappe von der Kapverdeninsel São Vicente in die Karibik

Die einen sind just erst fort, da stehen schon die Nächsten so gut wie vor der Marinaeinfahrt. Gestern startete die Flotte der vom britischen Worldcruising Club veranstalteten ARC+ zur zweiten Etappe von Mindelo nach St. Lucia in der Karibik. Damit werden in der Hafenstadt der Kapverdeninsel São Vicente gerade noch rechtzeitig die Stege frei für die Teilnehmer der von Langfahrtlegende Jimmy Cornell organisierten Islands Odyssey. Sie kommen von der Kanareninsel El Hierro und wollen gleichfalls vor dem Sprung über den Großen Teich auf den Kapverden einen Zwischenstopp einlegen.

Auch rund um die Kanaren sind reichlich Schiffsbewegungen zu verzeichnen. Dort nahmen von Lanzarote aus gestern die Crews, die an der ebenfalls von Cornell veranstaltenen Atlantic Odyssey teilnehmen, direkt Kurs auf die Karibik. Die meisten haben inzwischen mit Kurs Süd Gran Canaria passiert. Dort wiederum stehen im Hafen von Las Palmas schon die über 200 Teilnehmer der regulären ARC in den Startlöchern. Für sie geht es am Sonntag los.

Cornellsailing.com Start der Teilnehmer der Atlantic Odyssey I 2015 von Lanzarote nach Martinique

Das Feld der Atlantiküberquerer von hinten aufrollen dürfen dann schließlich ab dem übernächsten Wochenende die 14 Hightech-Regattayachten, die zum RORC Transatlantic Race 2015 gemeldet haben. Unter anderem sind zwei Mod 70 und drei Class 40 dabei. Sie werden wie Cornells Fahrtensegler von Lanzarote aus lossegeln. Ihr Ziel ist das rund 2800 Seemeilen entfernte Grenada, welches die Schnellsten voraussichtlich in weniger als einer Woche erreichen werden.

Die Cruiser hingegen werden mehrheitlich gut zwei Wochen für den langen Schlag benötigen. Unter ihnen sind wie schon in den Vorjahren auch wieder zahlreiche deutsche Segler. Allein 28 Boote mit der schwarz-rot-goldenen Fahne am Heck nehmen an der ARC teil, fünf sind es bei der ARC+, vier bei der Atlantic Odyssey und zwei bei der Islands Odyssey.

WCC/Cornellsailing.com Die Tracks der Atlantikflottillen vom 18. und 19. November 2015 ARC+, Islands Odyssey und Atlantic Odyssey


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ARCARC+Atlantic OdysseyBlauwasserIslands OdysseyJimmy CornellKanarenKapverdenKaribikLangfahrtTransatlantikWorldcruising Club

  • 3,00 €
    Freydis, Reinke 16 M Ice
  • 3,00 €
    BM 40 Clipper
  • 3,00 €
    Alu-Wattenkreuzer
  • 3,00 €
    BM-70
  • 3,00 €
    Marlin, Blauwasseryacht
  • 3,00 €
    Garcia Exploration 45
  • 3,00 €
    RM 880
  • 3,00 €
    RM 1350
  • 3,00 €
    RM 1060
  • 3,00 €
    Allures 51
Anzeige