alle News
"Klar zum Wenden!"

Wenn Windjammer wenden

  • Christoph Schumann
 • Publiziert am 29.11.2004

N. Krauss "Khersones" beim Wenden

Große Rahsegler wecken beim Betrachter Fernweh und Abenteuerlust. Für die Männer an Deck oder in den Rahen ist die Arbeit an Bord jedoch hartes Handwerk.

Die "Khersones" schnaubt mit acht Knoten durch die Nordsee. Die 26 Segel sind prall gefüllt, die Maschine ist ausgestellt, und die Mannschaft genießt einen außergewöhnlich schönen Segeltag.

"Klar zum Wenden!", Kapitän Mikhail Sukhina brüllt sein Kommando, was an Deck geordnete Hektik auslöst. In der nächsten halben Stunde rappelt es im Rigg, Segel werden weggenommen und wieder gesetzt, Brassen werden bedient und lassen die Rahen drehen. Bis es schließlich wieder ruhig wird und das ukrainische Vollschiff an Fahrt gewinnt, sind alle Kadetten, Bootsleute und die Nautiker auf der Brücke voll im Einsatz.

Wenden mit einem Windjammer zu erleben ist eine faszinierende Sache. Die YACHT hat deshalb zum ersten Mal in der Geschichte der Großsegler Manöver minutiös fotografieren lassen. Diese einmalige Serie mit genauen Kurs- und Speed-Angaben und den einzelnen Manöverschritten ist in YACHT 25-26 zu sehen. Die YACHT gibt es ab dem 1. Dezember 2004 am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: KhersonesSeemannschaftWindjammer

Anzeige