Revier
Klappbrücke klappt nicht mehr

Seit Montag ist die Lindaunisbrücke defekt. Mehrere Dutzend Segler kommen nicht mehr an ihr Ziel. Die Bahn bemüht sich um rasche Reparatur

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 30.07.2014

Fridtjof Gunkel Die Lindaunisbrücke über die Schlei – derzeit außer Betrieb

Für Segler, die von Schleswig aus die Schlei hinab zur Ostsee wollen, ist gegenwärtig nach wenigen Meilen Schluss. Die Lindaunisbrücke, eine kombinierte Bahn- und Straßenbrücke, ist dicht. Nach Angaben der Bahn, die für das Bauwerk verantwortlich ist, haben sich infolge der Hitze der vergangenen Tage vermutlich Teile des Klappmechanismus derart verzogen, dass die Verriegelungsmechanik Schaden genommen hat.

Folge: Seit Montag schon bleibt die Brücke unten, für Segler kein Durchkommen. Wie der "Schlei-Bote" berichtet, sind momentan mehrere Dutzend Yachtcrews von der Brückensperrung betroffen. Sie kommen nicht zurück nach Schleswig beziehungsweise können ihren Ostsee-Törn nicht antreten.

Die Bahn hofft, den Schaden bis zum heutigen Mittwochabend repariert zu haben, sodass die Brücke dann wieder geöffnet werden kann.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: LindaunisbrückeSchleiSperrung

Anzeige