Blauwasser
Kapstadt, das erste Mal

Weltumsegler Lüchtenborg erreicht Südafrika. Live-Schaltung am Montagabend im Internet +++ Live-Schaltung verschoben auf Dienstag, 16 Uhr +++

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 18.09.2009

B. Lüchtenborg/Sail2Horizons Die "Horizons" kämpft sich gen Kapstadt

Kapstadt, das erste Mal

7 Bilder

Kapstadt, das erste Mal

"Der Wind heult in den Wanten, Schoten knarzen. Die Wellen locker bis zur ersten Saling, der Westwind hat auf auf 35 Knoten zugenommen, meine Lady wie im Rausch." Bernt Lüchtenborg, der sich anschickt, die Welt ohne Zwischenstopp zweimal hintereinander zu umsegeln, passiert in Kürze das erste Mal das Kap der guten Hoffnung.

In seinem jüngsten Eintrag schreibt er weiter: "Eine querlaufende See erbrach sich ins Cockpit, lief mir erfrischend bis in die Stiefel. In der Nacht steuerte ich mein Schiff einige Stunden per Hand. Unter einem Universum aus Galaxien und Planeten, von denen wir mehr wissen, als von den geheimnisvollen Tiefen der Ozeane. Dann erlosch die Welt. Schon lange hatte ich nicht tiefer geschlafen, wie auf dem Weg unter funkelnden Sternen."

Anlässlich der bevorstehenden Kap-Rundung wird Lüchtenborg am Montagabend um 19 Uhr live im Internet zu hören und zu sehen sein. Dann wird er über seine Erfahrungen und Erlebnisse auf den bereits zurückliegenden Meilen reden, aber auch einen Ausblick geben auf das, was nun bald vor ihm liegt: der Southern Ocean.

Die Live-Schaltung kann man mitverfolgen auf Lüchtenborgs Homepage www.sail2horizons.de .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bernt LüchtenborgEinhandKap der Guten HoffnungKapstadtLive-schaltungNonstopSail2horizonsSegelnSüdafrikaWeltumsegelung

Anzeige