Abenteuer

Jugend-Wahn

Noch keine oder gerade 18 Jahre alt, und schon um die Welt gesegelt – einhand. Warum immer mehr Teenager das extreme Segelabenteuer suchen

Pascal Schürmann am 17.08.2009

Zac Sunderland, 17, hat es geschafft. Er ist der jüngste Soloskipper, der je um den Globus gesegelt ist. Mit seiner schon recht altersschwachen "Intrepid", einer Islander 36, vollendete er Mitte vergangenen Monats seine Rekordfahrt.

13 lange Monate hat sie gedauert. Immer wieder musste der junge Kalifornier ungeplante Reparaturstopps einlegen. Am Ende ist er auch erfolgreich, weil seine Eltern ihn während der gesamten Zeit nach Kräften unterstützte.

Vater Laurence Sunderland reiste seinem Sohn von Etappenort zu Etappenort hinterher, um in den Häfen die notwendigsten Schäden am Boot zu beheben. Die Mutter schickte Gebete in den Himmel. Beides half, verriet Zac Sunderland YACHT-Mitarbeiter Dieter Loibner, der den jungen Heroen bei dessen Rückkehr traf.

Es war nicht das einzig Überraschende, was der Youngster im Gespräch offenbarte. Freimütig berichtet er über so manchen Fehler, der ihm unterwegs unterlaufen ist, von Beinahe-Kenterungen und auch von Bedrohungen durch Piraten.

Sunderlands Altersrekord wird voraussichtlich nicht von langer Dauer sein. In den kommenden Wochen wird in England der ebenfalls noch nicht volljährige Michael Perham zurück erwartet. Auch der junge Brite ist um die Welt gesegelt, allerdings in entgegengesetzter Richtung als der Amerikaner und zudem mit einem Racer, einem Open-50. Das Wichtigste aber: Perham ist drei Monate jünger als Sunderland.

Und die nächsten stehen bereits in den Startlöchern. Das ist etwa die Australierin Jessica Watson. Sie ist erst 16 Jahre alt und will Mitte September aufbrechen, und zwar nicht nur einhand, sondern noch dazu nonstop.

Auch ein junger Deutscher plant das große Abenteuer: Mark-Anton Wilke, Hamburger, möchte spätestens nächstes Jahr die Leinen für den langen Trip loswerfen und die Welt als 17-jähriger umrunden.

Extremstes Beispiel aber ist derzeit die erst 13-jährige Niederländerin Laura Dekker. Auch sie steckt mitten in der Vorbereitung für eine Einhand-Weltumsegelung. Erfahren genug, so bescheinigen ihr zahlreiche Experten, ist sie. Aber ist sie auch reif genug? Spätens an Ihrem Beispiel scheiden sich die Geister. Auch in den Niederlanden.

Das zuständige Jugendamt hat sich laut Berichten der "Volkskrant" eingeschaltet. Laura Dekker sei noch schulpflichtig, eine Befreiung von der Schulpflicht für ihr Vorhaben komme nicht in Frage. Auch Kinderschutzorganisationen protestieren, so dass sich inzwischen sogar das niederländische Parlament mit dem Fall beschäftigen muss.

Ausführliche Hintergründe zu Zac Sunderland und den anderen jugendlichen Weltumseglern sind jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 18/09, ab Mittwoch am Kiosk).

Pascal Schürmann am 17.08.2009

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online