Hochseesegeln

Jessica Watson enthüllt neue Pläne

Die 17-jährige gab bekannt, dass sie beim Rolex-Sydney-Hobart-Race 2011 als Skipperin der jüngsten Crew an den Start gehen will

Johannes Erdmann am 10.03.2011
Jessica Watson

Jessica Watson

Als ein weiteres Mitglied der insgesamt zehnköpfigen Mannschaft nannte sie Mike Perham – der heute 18jährige Brite, dem Watson im Mai 2010 den Titel des jüngsten Weltumseglers abnahm. Eigentlich plant Perham bereits seit einem Jahr sein nächstes großes Abenteuer. Er möchte der Jüngste werden, der die Welt einhand mit einem Propellerflugzeug umfliegt – doch offenbar zieht es ihn nun zurück aufs Wasser oder zurück nach Australien. Seit längerem wird gemunkelt, dass Watson und Perham ein Paar sind, was Watson beim YACHT-Interview im Januar jedoch noch dementierte.

Die Crew für das Rolex-Sydney-Hobart-Rennen ist bunt gemischt und besteht aus sieben Jungs und drei Mädchen im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Das Schiff, eine australische Sydney 38, wurde auf den Projektnamen "Another Challenge" getauft und vom Eigner Chris Lewin bereitgestellt. Die Crew trainiert bereits jetzt für den Start am 26. Dezember 2011. Perham kündigte bei Facebook an, dass es dort bald eine Seite geben wird, auf der er über den Trainingsstand und das Rennen berichten wird. Bis dahin wird das Projekt auf www.anotherchallenge.com vorgestellt.

Für Watson wird diese Art des Segelns sicher eine große Umstellung gegenüber ihrer letzten Reise sein. Die Aufgabe, innerhalb eines Jahres aus zehn dem Teenageralter entwachsenen jungen Menschen – zwei davon Einhandsegler – eine funktionierende und konkurrenzfähige Crew für eines der größten Hochseerennen der Welt zu schleifen, wird sicher eine Herausforderung für die 17-jährige Skipperin.

Johannes Erdmann am 10.03.2011

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online