Segel-Markt
Jesper Bank übernimmt Elvstrøm

Ex-Inhaber Olsen und Bank haben die dänische Segelmacherei erworben

  • Carsten Kemmling
 • Publiziert am 25.11.2008

UITG Jesper Bank jetzt am Steuer von Elvstrøm

Elvstrøm Sails ist an eine private Investorengruppe um den ehemaligen Inhaber Claus Olsen und den zweifachen Olympia-Goldmedaillengewinner und America’s-Cup-Skipper Jesper Bank verkauft worden.

Sie übernehmen die Firma von dem Geschäftsmann Peter Jørgensen, der Elvstrøm vor eineinhalb Jahren von Claus Olsen erworben hatte. Olsen hatte damals persönliche Gründe für den Verkauf angegeben.

Mit dem neuen Management übernimmt Claus Olsen die Position des Verwaltungsdirektors (CEO) und Jesper Bank die des Verkaufsdirektors. Bank war schon von 1992 bis 2001 Mitglied des Verwaltungsrates. Er holte damals Jochen Schümann zu Elvstrøm.

Elvstrøm "Auf dem richtigen Weg mit Elvstrøm". Werbung mit Firmengründer Paul Elvstrøm

Andrew Smith ist weiterhin als technischer Direktor verantwortlich für Produktion, Design und Entwicklung in der Firmenzentrale Apenrade. Er kümmert sich außerdem um die innovative Entwicklung von Design und Produktionsabläufen wie der EMT-Fabrikation (Elvstrøm Membrane Technology) in der Firmenzentrale.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Elvstrøm Sails erwerben konnten, eine Firma, mit der Claus und ich viele Jahre tief verbunden waren“, kommentiert Jesper Bank, der ehemalige Skipper vom United Internet Team Germany. "Elvstrøm Sails ist eine bekannte Marke mit einer sehr starken Marktposition. Wir werden diese Position in Bezug auf Design, Technologie und Produktionskapazität weiter stärken. Wir haben ein äußerst erfahrenes und leistungsfähiges Team.“

Elvstrøm Sails ist die größte Segelmacherei in Europa und wird von über 50 Vertretungen weltweit repräsentiert. Die Firma konstruiert und produziert in ihrer 5700 m² großen Produktionsstätte in Apenrade, Dänemark, dem größten Segelloft in Europa.

Elvstrøm Sails ist Hauptlieferant für viele führenden europäischen Yachtwerften, darunter Hallberg-Rassy und Bavaria. Außerdem werden Custom Cruising und Racing, auch Grand-Prix-Segel für große Yachten über 70 Fuß gefertigt, darunter Oyster, Swan und Wally Yachten.

Die Wachstumsbereiche umreißt Jesper Bank: "Neben den Erfahrungen haben wir nun auch die Kapazität, sehr viel größere Segel im Hause zu fertigen. Wir planen, dass mindestens 25 Prozent unseres Umsatzes aus Segeln für Yachten über 70 Fuß und Superyachten kommen werden. Yachten in dieser Größe erfordern sowohl robuste als auch leistungsfähige Segel, und wir haben die modernste Technologie, um Segel auf diesem Niveau zu produzieren."


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Elvstrøm

Anzeige