Messe

Interboot-Bilanz: des einen Leid, des anderen Freud

Mit einer seitens der Aussteller gemischten Bilanz ist die Interboot in Friedrichshafen am Sonntag zu Ende gegangen. Die Messeleitung ist insgesamt zufrieden

Pascal Schürmann am 30.09.2019
Interboot
INTERBOOT Friedrichshafen

Im Messehafen wurden Probefahrten und Bootstrainings angeboten

"Dieses Jahr verlief die Interboot schleppend für uns, was aber an den Besuchern lag. Mit der Veranstaltung an sich sind wir sehr zufrieden. Auch die Kunden waren sehr fachkundig, dennoch hätten wir gerne etwas mehr verkauft", zieht André Busse, Geschäftsführer der Bodenseenautic Busse GmbH, eine eher ernüchternde Messebilanz. Auch Richard Gründl, Geschäftsführer der Gründl Bootsimport GmbH & Co. KG, beklagt: "Mit den Besuchern waren wir eher weniger zufrieden im Vergleich zu den Vorjahren. Gefühlt waren es weniger und vor allem wenige mit Kaufabsicht."  

Das sieht Meik Lessig, Geschäftsführer der Enjoy Yachting Vertriebs GmbH, ähnlich, zugleich weist er aber auf einen entscheidenden Unterschied hin: "Die Messe ist gut gewesen, allerdings während der Woche etwas schwach. Ich plädiere weiterhin für eine Kürzung der Messedauer. Ansonsten bin ich sehr froh, dass vor allem die Motorboothallen sehr gut sind. Unsere Erwartungen hatten sich bereits am vorletzten Messetag erfüllt."

Interboot

Recht überschaubar war insbesondere unter der Woche der Andrang in der Segelboothalle

Während es in der Segelhalle also insbesondere unter der Woche sehr ruhig zuging, herrschte bei vielen Motorbootwerften beziehungsweise deren Händlern beste Stimmung. Beispielsweise freut sich Hans Roelants, General Manager von EMEA Sea Ray Boats: "Für uns verlief der komplette Messeverlauf sehr erfolgreich, trotz manch anderer Stimmen von Ausstellerkollegen." Damit steht er nicht allein. Schon zur Wochenmitte verzeichneten einige Motorbootanbieter Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich.

Marktverschiebung zugunsten der Motorbootanbieter

Diese unterschiedliche Stimmungslage kommt nicht von ungefähr. Torsten Conradi, Präsident des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes, erklärt, dass sich ungeachtet der gegenwärtigen Klimaschutz-Debatte "eine Marktverschiebung weg vom Segelboot hin zum Motorboot abzeichnet".

Interboot

Über lebhaftes Interesse konnten sich die Motorboothändler und -werften freuen

Den Messemachern kann das zwar nicht egal sein. Doch solange die Verluste der einen durch Zugewinne von den anderen kompensiert werden, gibt es für sie wenig Grund zur Klage. "Die Interboot als zweitgrößte Wassersportmesse in Deutschland hat sich wieder einmal einem kaufkräftigen und interessierten Publikum geöffnet", lässt sich Messechef Klaus Wellmann zitieren. Und Interboot-Bereichsleiter Dirk Kreidenweiß ergänzt: "Nach unseren Eindrücken und Gesprächen haben unsere Aussteller insgesamt einen guten Job gemacht und auch gut verkauft."

Besucherzahlen leicht im Minus

Insgesamt seien 83.300 Besucher gezählt worden. Im Vorjahr waren es noch 86.500 nach 86.400 im Jahr 2017 und 90.500 Besuchern vor drei Jahren. Die Zahlen beruhen allesamt allein auf den Angaben der Messegesellschaft. Diese lässt die Interboot-Daten anders als beispielsweise die boot Düsseldorf nicht vom Messeverband überprüfen. Der Verband "berichtigt" die offiziell von den Messegesellschaften genannten Besucherzahlen meist noch nach unten.

Auch die Aussteller aus der Schweiz ziehen nach neun Tagen Interboot eine positive Bilanz. Beat Plüss, der Präsident des Schweizerischen Bootsbauerverbands und SNG-Geschäftsführer, resümiert: "Wir haben während der Interboot gute Kundengespräche führen können und konnten Kontakte mit vielen Werften knüpfen. In einigen Wochen werden wir ein genaueres Fazit ziehen können." 

Darauf setzt – getreu dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt – auch Sonja Meichle. Die Geschäftsführerin von Ultramarin, Meichle + Mohr Marina sowie Vizepräsidentin des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, erklärt: "Das Nachgeschäft wird zeigen, wie viel Umsätze wir auf der Interboot gemacht haben."

Interboot

Das Vortragsprogramm am YACHT-Stand war einmal mehr ein Publikumsmagnet

Pascal Schürmann am 30.09.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online