Atlantiküberquerung

In einem Fass über den Ozean

Allein von der Strömung getrieben hat der 72-jährige Franzose Jean-Jacques Savin den Atlantik überquert – in einem drei Meter langen Spezialfass

Kristina Müller am 30.04.2019
Jean-Jacques Savin
Team Tesa

Der Skipper und sein "Boot"

Der 72-jährige Franzose Jean-Jacques Savin hat sein Ziel erreicht: Er hat den Atlantik in einem treibenden Fass überquert. Das berichten die AFP und weitere Medien. Savins Vorbild ist Alain Bombard, ein Arzt, der 1952 in einem Schlauchboot allein den Atlantik überquert hatte, unter Zuhilfenahme von Segeln und Rudern. Er hatte keinen Proviant dabei und wollte sich ausschließlich von Fisch und Plankton ernähren, um zu beweisen, dass Schiffbrüchige auf diese Weise überleben könnten. Jean-Jacques Savin war am 26. Dezember in El Hierro auf den Kanaren gestartet, um sich in die Karibik treiben zu lassen.

Fotostrecke: Eindrücke der Vorbereitungen und der Reise

Sechs Quadratmeter Lebensraum

Über 120 Tage trieb er seitdem in seinem knallorangen tonnenähnlichen Schwimmfass auf dem Ozean. Hergestellt wurde es für die Reise in der Werft Arès in Frankreich. Es ist etwa drei Meter lang, hat an der breitesten Stelle einen Durchmesser von 2,10 Meter und einen "Lebensraum" von etwa sechs Quadratmetern.

Die Ausrüstung

Unter anderem hatte Savin folgendes Equipment an Bord: Ein Iridium-Go-Satellitentelefon, ein Tablet mit GPS-Funktion, ein UKW-Handfunkgerät, eine Wettersoftware, einen Tracker, einen AIS-Sender und Empfänger, eine Rettungsinsel für vier Personen und eine Bilgenpumpe.

Über 20.000 Follower

Savin musste unterwegs seine Vorräte rationieren und ernährte sich von Fischen. Mehrfach habe die Gefahr einer Kollision mit Tankern bestanden. Savin nennt sein Fass seinen "Gefährten" und will es nach der Ankunft bei Feierlichkeiten und Veranstaltungen ausstellen. Mehr als 20.000 Menschen haben die Drift des Franzosen über den Atlantik verfolgt.

Über den Abenteurer

Jean-Jacques Savin segelt seit Langem, unter anderem hat er viermal den Atlantik überquert. Er ist ehemaliger Fallschirmjäger und Pilot und hat ein Faible für extreme Abenteuer: Unter anderem hat er, nach eigenen Angaben, 2015 den Mont Blanc bestiegen, die Bucht von Arcachon durchschwommen und 2017 noch einen Triathlon bewältigt.

Kristina Müller am 30.04.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online