alle News
Im Auge des Sturms

Wie überstanden die Karibik-Inseln die Hurrikan-Saison/Wie reagieren die Versicherungen

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 01.11.2004

Pantaenius Hunderte von Yachten sind übereinnder gestürzt

Die südliche Karibik-Insel Grenada galt als hurrikansicher. Bis Anfang September "Ivan" kam. Der Hurrikan verwüstete die Insel mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 285 Kilometern pro Stunden. Ein Segler erlebt die verheerenden Stunden vor Ort.

Rund 700 Yachten fallen dem Hurrikan "Ivan" zum Opfer. Allein 70 davon werden vom Hamburger Versicherer Pantaenius betreut. Ein drei Mann starkes Team der Firma eilt wenige Tage nach der Katastrophe auf die Insel. In der YACHT berichten die Männer, unter welchen Bedingungen sie versuchten, Ordnung in das Chaos zu bringen.

Im Auge des Hurrikans verbringt ein deutscher Segler die schweren Stunden. Jürgen Michallek sitzt auf seiner Yacht in Prickly Bay und überlebt den Sturm fast unbeschadet. In der YACHT veröffentlicht er sein Logbuch, das er während des Sturms minutiös führte.

Die neue YACHT, Heft 23/04, ab Mittwoch, den 3. November am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HurrikanKatastropheReportVersicherung

Anzeige