Gebrauchtboote
Holland: ein Käufermarkt für Yachten

Die Vereinigung niederländischer Makler meldet zurückgehende Umsätze bei gleichbleibenden Verkaufszahlen. Fazit: Die Preise sinken

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 11.11.2011

YACHT/Ben Andersch Sinkende Gebrauchtbootpreise erfreuen die Interessenten

Um 31 Prozent sank der Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr, so der Branchenverband Hiswa. Er repräsentiert 30 Makler mit insgesamt etwa 2.000 angebotenen Schiffen. Dabei reduzierte sich der durchschnittliche Verkaufspreis von 107.000 Euro 2010 auf nurmehr 84.000 Euro in diesem Jahr. Die gehandelten Schiffe waren im Schnitt ebensogroß. Keine Aussage lässt die Erhebung zum Alter der verkauften Yachten erkennen.

„Die gezeigten Zahlen beziehen sich aus unserer Sicht vor allem auf Stahlmotoryachten und Segelschiffe vor Baujahr 1980. Neuere Schiffe von bekannten Werften sind nach wie vor preisstabil", relativiert Jan-Ward van Dantzig von For Sail Yachtbrokers in der Marina Port Zeelande.

Dennoch: Wer ein Schiff sucht, ist derzeit außerordentlich gut dran. Wer verkaufen will, jedoch leider nicht.

www.hiswamakelaar.nl


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GebrauchtbooteGebrauchtyachtenHiswaMaklerPreise

Anzeige