Messe
Hiswa te Water öffnet die Tore

Die erste größere Messe der Saison lädt ab heute nach Amsterdam. Das Besondere: Die Schiffe liegen im Wasser. Spannende Neuheiten

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 01.09.2015

Hiswa Te water Zentrum der Messe auf dem Wasser: Das Restaurant Loetje aan de Haven, zugleich im oberen Teil auch das Hauptquartier der Hiswa

Allen voran dürfte die neue Hanse 315 für volle Stege sorgen, denn sie ist auf der Hiswa erstmals live zu sehen. Die kleinste Vertreterin der Werft aus Greifswald kommt serienmäßig mit Pinne und soll noch mehr Segelspaß bieten.

Ebenfalls spannend ist der D-Sailer 23, der eine komplette Neuentwicklung ist. Die Werft aus den Niederlanden baut ansonsten Motorsloepen. Da die Inhaber aber selbst Segler sind, haben sie den Daysailer mit kleiner Kajüte und anhängendem Ruder mit ins Programm genommen.

Kurzfristig angemeldet hat sich die Italia 9.98 der Werft aus Chioggia bei Venedig. In der Version "fuoriserie" will man besonders auf Teilnehmer an ORC- und IRC-Regatten abzielen, nicht ohne ein gewisses Maß an Komfort für kleinere Touren zu bieten. Weitere Neuheiten wie die Koopmans 37 von K&M-Yachtbuilders, die Azuree 33C und die Delphia 34 sind ebenfalls zu besichtigen.

Natürlich bietet die Hiswa außer den neuen Yachten auch eine einmalige Atmosphäre direkt im Herzen Amsterdams. Auf dem Gelände an Land warten viele örtliche Servicebetriebe und Segelmacher auf potenzielle Kunden.

Mitmachen geht auch: Fahrtrainings, Matchraces oder Vorträge, wenngleich zumeist auf Niederländisch, stehen auf dem Programm. Der 84-Fuß-Schoner Ecolutions ist mit seinem neuartigen Antriebskonzept zu besichtigen ebenso wie ein Volvo-Ocean-Racer aus der 70-Fuß-Ära. Also: Viel zu sehen auf der Hiswa!

Noch bis Sonntag, den 6. September, täglich von 11 bis 19 Uhr. Eintritt 18,50 Euro. Am besten erreichen Besucher aus Deutschland die Messe mit dem Zug. Bis Amsterdam Centraal und dann auf der Nordseite des Bahnhofs mit der kostenlosen Fähre zur NDSM-Werft. Mit dem PKW geht es auch: Von der A 10, dem Autobahnring Amsterdam, ist die Messe ausgeschildert, Parkplätze sind vorhanden.

www.hiswatewater.nl


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AmsterdamHiswahiswaterwaterMesse

Anzeige