alle News
hanseboot im Schlussspurt

Letztes Messewochenende / Viele Aktionen am YACHT-Stand

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 04.11.2005

Die Verantwortlichen der Hamburger Messegesellschaft sehen die hanseboot 2005 auf Erfolgskurs. Nach ihren Angaben kamen bis zur Halbzeit der Ausstellung am vergangenen Mittwochabend mit 65.000 Besuchern mehr Wassersportinteressierte als im Vorjahr (60.800) auf die Bootsausstellung. Auch das Interesse an den Aktionen und Vorträgen zum Thema Navigation am Messestand der YACHT war groß.

Wer es bislang noch nicht in die Messehallen oder zum hanseboot-Hafen am Hamburger Baumwall geschafft hat, kann dies noch bis zum Sonntag nachholen. Auch die YACHT wird an den verbleibenden drei Ausstellungstagen den Besuchern ein attraktives Veranstaltungsprogramm im Erdgeschoss des Foyer Ost präsentieren.

Bobby Schenk, Dr. Meeno Schrader, Sönke Roever und Gerd Kley werden verschiedene Aspekte der Navigation erläutern — vom Umgang mit Kursdreieck und Zirkel über meteorologische Besonderheiten bis hin zum richtigen Gebrauch von elektronischen Seekarten (siehe Standprogramm unten).

Zudem ist am YACHT-Stand der Navigationsplatz einer modernen Fahrtenyacht aufgebaut. Dort können sich Besucher informieren, welche Möglichkeiten die moderne Elektronik den Seglern heute bietet, um jederzeit sicher auf Kurs zu bleiben.

Auch sonst lohnt der Besuch der hanseboot. 110 Bootspremieren, insgesamt 1.200 Yachten und Boote, Ausrüstung und Zubehör präsentieren 900 Aussteller aus 30 Nationen. Parallel findet im Obergeschoss der Halle 9 die 21. art maritim mit der Ausstellung „Welt unter Segeln“ statt.

Zudem wird am 4. November das 2. Sportboothafen-Forum (14 bis ca. 16.30 Uhr, Raum Kopenhagen, Halle 11) und am 4. und 5. November das 26. Symposium für Yachtentwurf und Yachtbau (Raum Marseille, Halle 11) abgehalten. Infos dazu unter www.hanseboot.de.

Mit dem bisherigen Verlauf der Messe zeigen sich auch die meisten Aussteller zufrieden. Wilan van den Berg von Dehler International Yachtsales sagt: “Meiner Meinung nach geht es der Segelindustrie sehr gut. Wir sehen ein erhöhtes Interesse für große Yachten und haben bereits fünf Schiffe in den ersten drei Tagen verkauft, was sehr gut ist.“

Und Dines Pontoppidan von Diamond Yachts, Najad- und Wauquiez-Segelyachten, ergänzt: „Hier sind die richtigen Besucher, wir hatten gute Gespräche und Kontakte schon an den ersten drei Tagen und ein Riesenecho auf die Najad.“

Dem schließt sich auch Niels Töbke von Comfort-Yachts an: „Wir sind mit den ersten drei Tagen sehr zufrieden, hatten ein fachbezogenes Publikum, genau das, was wir wollen!“

Auch die Charterbranche ist guter Dinge. Christian Eschenburg von Scansail Yachts berichtet: „ Das ist die beste aller Hamburger Bootsausstellungen, die wir je hatten. Wir hatten bereits fantastische Tage mit Superabschlüssen.“

Einzelheiten zu in Hamburg vorgestellten neuen Yachten sowie viele Infos, Service und Hallenpläne finden sich auch in der vorletzten YACHT (Heft 22/05).

Die hanseboot dauert noch bis zum 6. November.

"YACHT-Standprogramm"


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HansebootMesseNeuheitenStandprogrammYacht

Anzeige