alle News
Gute Reise

Ein 34-seitiges Charter-Spezial hält Tourenvorschläge, Manövertipps und Rechtsratgeber parat

  • Martin-Sebastian Kreplin
 • Publiziert am 06.08.2007

Nicht jeder kann - oder will - seinen Urlaub auf dem eigenen Boot verbringen. Wer chartert, entdeckt neue Reviere, ein anderes Schiff oder verlängert die Saison

Wer selten chartert, hat mitunter Schwierigkeiten bei der Bootsübernahme. Auf sechs Seiten wird erläutert, welche Apsekte bei der Abnahme nicht vergessen werden sollten. Damit schon der Start in den Urlaub entspannt ist. Der nächste Adrenalinschub könnte beim festmachen "römisch-katholisch" warten. Anhand von Grafiken werden aber nicht nur die richtigen Anlege-Techniken beschrieben, sondern auch Hilfestellung gegeben, wenn es einmal schief gegangen ist.
Die wichtigste Frage aber: wohin soll es gehen? Mit einem Törn entlang der Cote d'Azur oder auf einem Strandkat rund Rügen bietet das Spezial zwei Vorschläge, die unterschiedlicher kaum sein könnten.
Dazu aus aktuellem Anlass: Was tun, wenn der Vercharterer pleite geht? Der Fall Blu Balu


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CharterReise

Anzeige