Infrastruktur
Gieselau-Schleuse wieder in Betrieb

Aufatmen an der Eider: Die Verbindung zum Nord-Ostsee-Kanal ist wieder offen. Die Schäden waren offenbar kleiner als befürchtet

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 06.06.2016

Wikimedia Commons CC BY 3.0]/Nightflyer Die Gieselau-Schleuse ist ab sofort wieder in Betrieb

Die über den Winter durchgeführte Bauwerkinspektion (YACHT berichtete) hat offenbar ergeben, dass die Schäden an der Schleuse geringer sind als befürchtet: Die Korrosion an den Spundwänden und Toren, die schon 2008 festgestellt worden war, ist zwar weiter fortgeschritten, beeinträchtigt den Bauwerkszustand nach Angaben des Wasser- und Schiffahrtsamtes Brunsbüttel aber weniger als ursprünglich gedacht. Zudem konnten noch während der Inspektion einige Reparaturmaßnahmen durchgeführt werden. Somit ist der Weg für Sportboote wieder frei.

Während der kommenden Saison muss gegebenenfalls mit zwischenzeitlichen Einschränkungen gerechnet werden, weitergehende Reparaturen sollen dann erst wieder im nächsten Winter erfolgen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EiderGieselauGieselaukanalNOKNord-Ostsee-KanalSchleuseSperrung

Anzeige