Geoff Holt (l.) und Robin Knox-Johnston

zum Artikel