Abenteuer
Geoff Holt bezwingt den Ozean

Als erster Querschnittsgelähmter überquerte der 43-jährige Brite den Atlantik von Lanzarote nach Tortola

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 08.01.2010

Geoff Holt Geoff Holt bei der Ankunft auf Tortola

Mit 18 Jahren hatte Geoff Holt bereits dreimal den Atlantik überquert, als er vor genau 25 Jahren in der Karibik einen Tauchunfall erlitt. Nun kehrte er mit einem Katamaran an den Ort zurück, der sein Leben veränderte.

Für die Atlantiküberquerung war der 18 Meter lange Kohlefaser-Kat "Impossible Dream" so gebaut und ausgerüstet worden, dass sich Holt mit seinem Rollstuhl frei darauf bewegen und das Schiff vollkommen eigenständig segeln kann. Lediglich für das Leben an Bord und die mediale Dokumentation des Projekts waren die Pflegerin Susana Scott und Kameramann Digby Fox mit an Bord, die Holt jedoch bei den Segelmanövern und der Navigation keine Unterstützung gaben.

Am 10. Dezember setzte Holt auf Lanzarote (Kanaren) die Segel, musste zwischendurch einen kurzen Stopp auf den Kapverden einlegen, und erreichte nun nach rund 2.700 Meilen und 28 Tagen die Cane Garden Bay auf der Insel Tortola auf den Britischen Jungferninseln.

Kurz vor der Ankunft war es noch einmal spannend geworden: Durch lange Flauten war der Dieselvorrat zur Neige gegangen, und da der Generator an Bord auch die hydraulische Zusatzausrüstung zur Bedienung der Segel sowie den Autopiloten versorgt, war Holt gezwungen, Strom zu sparen und von Hand zu steuern. Kurzfristig wurde mit einem Team von "Antigua & Barbuda Search and Rescue" ein Treffen vor der Carlisle Bay auf Antigua verabredet, um auf See neuen Diesel zu übernehmen. Ein Schlauchboot brachte den Inhalt von zwei Dieselfässern an Bord, sodass die Reise nicht nur fortgesetzt, sondern nach Tagen auch wieder einmal warme Nahrung zubereitet werden konnte.

Gestern gegen 18 Uhr unserer Zeit lief Holt mit der "Impossible Dream" wie geplant in der Cane Garden Bay auf Tortola ein. Am Tag vor seiner Ankunft zog er bereits ein Fazit der hinter ihm liegenden Reise: "Da draußen ist eine großartige Welt, und ich fühle mich zugleich geehrt und demütig, die Möglichkeit gehabt zu haben, dieses großartige Projekt durchzuführen. Der Atlantik war genau, wie ich ihn mir erhofft und über all die Jahre in Erinnerung behalten hatte."

Weitere Infos: Kielwasser YACHT 25-26/09 und www.geoffholt.com


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AtlantiküberquerungEinhandGeoff HoltKatamaran

Anzeige