Abenteuer
Für die Umwelt um die Welt

Mike Horn ist mit Jugendlichen auf der „Pangaea“ unterwegs an der Ostküste von Borneo.

  • YACHT Online
 • Publiziert am 19.01.2010

Ziel des Projekts „Young Explorers Program“ ist, möglichst viele Jugendliche für den Umweltschutz zu begeistern.

Mit an Bord ist die 18-jährige Gymnasiastin Kerstin Dörner aus Karlsfeld bei München. Sie hat ein strenges Bewerbungsverfahren überstanden und ist nun zusammen mit acht anderen Jung-Forschern aus aller Welt unterwegs um etwas über Umweltverschmutzung zu lernen. Allabendlich berichtet sie in einem Blog (www.nationalgeographic.de ) von ihren Erlebnissen.

Die Naturwissenschaften waren schon immer ihr Gebiet. Mehrfach räumte Kerstin bereits mit Arbeiten über Stromgewinnung aus Abwasser und Wirkungsanalysen von Heilpflanzen Preise bei Nachwuchswettbewerben ab. Außerdem darf sie, dank ihrer besonderen schulischen Leistungen, seit drei Semestern nebenher Biologie studieren.

Von Horns Projekt war Kerstin sofort begeistert. Und so kam sie nach dem Auswahlcamp im schweizerischen Chateau-d’Oex unter die Auswahl der Teilnehmer. Vor ihr steht ein zweiwöchiger Aufenthalt auf dem Forschungssegler „Pangaea“, welcher mit größter ökologischer Vorsicht gebaut worden ist. Neben zahlreichen Solarkollektoren finden sich an Bord eine Wasserstoff — Brennstoffzellenanlage und ein Schleppnetz zum Einsammeln von im Ozean treibenden Müll. Betrieben wird das Boot zudem von sparsamen Dieselaggregaten modernster Bauart.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Umweltschutz

Anzeige