Blauwasser
"Freydis" getauft: "Ein großer Tag"

Mit einer fröhlich-feierlichen Zeremonie haben Heide und Erich Wilts ihr neues Schiff getauft. Sie hatten gleich mehrere Party-Gründe

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 23.04.2012

J. Terjung Die neue „Freydis“ am Tag ihrer Taufe in Leer

Als vorigen Freitag um 16 Uhr die Sektflasche am Bug der roten Blauwasseryacht zerschellte – Patinnen waren Eignerin Heide Wilts und eine japanische Freundin der Familie –, fühlte es sich für ihren Skipper an wie eine Erlösung. „Da ist eine große Last von uns abgefallen“, sagt Erich Wilts. „Bis zur letzten Minute haben wir gearbeitet.“

J. Terjung Momo, eine japanische Freundin der Familie, und Heide Wilts bringen die Sektflasche auf den Weg

So anstrengend insbesondere die vergangenen zwei, drei Wochen mit den Restarbeiten und einigen unvorhergesehenen technischen Komplikationen auch waren: An diesem Tag passte alles. Das Aprilwetter wechselte wie bestellt. Kurz zuvor schauerte es noch heftig über Leer, dann setzte sich pünktlich die Sonne durch. Ideale Bedingungen also für die Eigner und ihre 120 Gäste. „Wir haben uns sehr gefreut“, sagte Erich Wilts. „Es war ein großer Tag für uns.“

J. Terjung Heide und Erich Wilts (an seinem 70. Geburtstag) auf dem Vorschiff der Neuen

Und das mit dem „großen Tag“ galt sogar in zweierlei Hinsicht. Der Skipper feierte am Tag der Taufe auch noch seinen 70. Geburtstag.

J. Terjung „Eine Last ist abgefallen” – die glückliche Eignerin

Diese Woche über wird die „Freydis“ in Leer ausgerüstet, am kommenden Samstag soll sie erstmals unter Segel gehen. Zum Auftakt der Testwochen auf der Nordsee ist ein Schlag zu den Ostfriesischen Inseln geplant.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FreydisWilts

Anzeige