alle News
Francis Joyon am Kap Hoorn

Mit neun Tage Vorsprung zurück im Atlantik

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 30.12.2007

Idec/F.Joyon Francis Joyon: Nur noch Bruch kann ihn stoppen

Der Bretone und sein roter Monstertri "Idec" haben den Einhandrekord rund um die Welt bestens im Griff. Über 3300 Seemeilen sind die beiden weiter als Ellen MacArthur nach 31 Tagen.

Nach rauschenden Etmalen jenseits der 400 Seemeilen drohen jetzt jedoch noch die Tücken des Sudatlantiks mit leichteren Winden. Tagelang war "Idec" mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 20 Knoten unterwegs, nun sind es zeitweise nur noch magere sieben. Dennoch: Das Polster ist groß. Auch Ellen MacArthur hatte auf ihrer Heimfahrt vom Hoorn teilweise mit schwachem Wind zu kämpfen.
Aber Joyon wird bereits gejagt: Sein später gestartete Landsmann Thomas Coville, der mit dem Tri "Sodebo" ebenfalls den Einhandrekord knacken möchte, ist auf dem Weg in den Southern Ocean. Er liegt nach zwölf Tagen nur gut eine Stunde vor MacArthur. Zu diesem Zeitpunkt war Joyon bereits mehrere hundert Seemeilen weiter.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EinhandIdecWeltrekord

Anzeige