Benefizveranstaltung
Flautenpoker auf dem Kurs nach Cabrera

Wenig Wind auf der Langstrecke, die im Rahmen des José Carreras International Yacht Race ausgetragen wurde. Die Crews hatten dennoch Spaß

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 01.08.2012

API/M.Tinnefeld Die Teilnehmeryachten des ersten José Carreras International Yacht Race vor Cabrera

Erst am gestrigen Nachmittag um 17 Uhr erreichten die letzten Yachten das Ziel in der Bucht von Palma. Hinter ihnen lag die etwa 30 Seemeilen lange Strecke von der Inselhauptstadt hinüber zum vorgelagerten Eiland Cabrera und zurück. Die erste Etappe fand Montag, die zweite tags darauf statt.

Beide Läufe gerieten trotz Windmangels äußerst spannend. Die teilnehmenden Bavaria-50-Yachten rangen über Stunden hinweg mit der schnellen Brenta 42 "Plan B" um den Etappensieg nach berechneter Zeit.

M. Tinnefeld Die Teilnehmeryachten des ersten José Carreras International Yacht Race während der Langstrecke Mallorca–Cabrera–Mallorca

Dem Rest des Teilnehmerfeldes auf den meist kleineren Yachten setzte hingegen der anhaltend schwache Wind ärger zu. Auf dem Hinweg nach Cabrera kamen nur drei Schiffe innerhalb des gesetzten Zeitlimits ins Ziel: eine Swan 44, die Brenta 42 und eine Bavaria 50. Alle anderen Teilnehmer gaben um 20 Uhr ihre GPS-Positionen durch.

Auf der Etappe zurück dann der stundenlange Fight zwischen der "Plan B" und der "Bavaria 50" von Segelschullehrer Lars Liewald. Der begeisterte auch seine Gastcrew; an Bord waren ehemalige Leukämie-Patienten.

Auch das Bavaria-Charity-Cup-Team, bestehend aus mehreren deutschen Schauspielern, leistete seinen Beitrag zu einer gelungenen Langstrecken-Regatta, allerdings nicht in sportlicher Hinsicht, sondern mit einer Mega-Überraschungsparty für TV-Star Marcus Grüsser. Dieser lief zwar mit seiner Bavaria 36 als deutlich Letzter in der Bucht von Cabrera ein und vergrub sich an der letzten Boje. Allerdings hatten sich seine TV-Kollegen Christoph M. Ohrt und Johannes Brandrup gut vorbereitet – sie wussten, dass der ZDF-Schauspieler um Mitternacht Geburtstag hatte und organisierten spontan eine Feier.

M. Tinnefeld Mitternächtliche Geburtstagsfeier für Regatta-Teilnehmer und ZDF-Schauspieler Marcus Grüsser

Am heutigen Mittwoch finden in der Bucht von Palma weitere Kurzrennen statt. Am morgigen Abschlusstag der von der Bavaria Yachtbau GmbH organisierten Veranstaltung wird dann Star-Tenor José Carreras persönlich den Startschuss zu den Rennen abgeben – und am Abend die Sieger ehren. Alle Teilnehmer dieses ersten José Carreras International Yacht Race waren im Vorfeld gebeten worden, für die Leukämie-Stiftung des Spaniers zu spenden.

YACHT Eine Kooperation von:


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BavariaCharity cupInternational Yacht RaceJoseJose Carrerasleukämie-stiftung

Anzeige