Ehrungen

Feierliche Preisverleihung in Bremen

Am vergangenen Samstag fand im Bremer Rathaus der nunmehr 78. Hochseeseglerabend der Segelkameradschaft Das Wappen von Bremen statt

Karolina Meyer-Schilf am 04.11.2014
Blick auf die Festtafel

Blick auf die Festtafel

Wichtigster Bestandteil des Abends waren wie immer die Preisverleihungen für herausragende Reisen.

Mit dem "Franz-Perlia-Seefahrtspreis der Jugend" wurden die Schiffsführer der "Zukunft IV" aus dem Kieler Yacht-Club ausgezeichnet: Fynn und Nils Terveer hatten mit ihrer Nachwuchscrew "eine Jugendreise, wie sie im Buche steht" nach Dänemark, Norwegen und Schweden unternommen, so Laudator Jan Helms. 

Der "Goldene Kompass" ging in diesem Jahr an Werner Landwehr und Heiner Eilers. Der 71-jährige Landwehr ist langjähriges Vereinsmitglied sowohl des Bremer Yacht-Clubs (BYC) als auch der SKWB, sein Mitsegler hingegen ist erst 24 Jahre alt: eine erfolgreiche Kombination, die sich auch bei Starkwind und Problemen mit der Bordelektrik während der Teilnahme am Sevenstar Round Britain and Ireland Race bewährt hat.  

Der "Silberne Globus" wurde Skipperin Katrin Hilbert und ihrer Crew von der "Haspa Hamburg" für ihre Reise von Glückstadt bis Glückstadt verliehen, die sich über fast 3000 Seemeilen erstreckte. Auch sie nahm an der Regatta Rund England teil und erreichte die Ziellinie mit einer sehr guten Platzierung.

Dem SKWB-Schiffer Carol Smolawa und seiner Crew wurde der "Tanja-Pokal" verliehen. Unter sehr widrigen Umständen gelang auch ihnen eine erfolgreiche Teilnahme beim Sevenstar-Rennen mit einem Durchschnittsetmal von 216 Seemeilen. Der vorherrschende Starkwind verursachte mehrere Schäden, ließ Crewmitglieder aus den Kojen fallen und Rettungswesten allein von überkommenden Seen auslösen, dennoch konnten alle Schwierigkeiten mit Bordmitteln erfolgreich gelöst werden.

Der "Rolf-Schmidt-Gedächtnispreis" wurde diesmal der "Immac one4all" unter Steuermann Kai Mares zuerkannt. Die Nichtteilnahme an der Nordseewoche führte zunächst zum Punktabzug, der aber durch hervorragende Ergebnisse vor allem bei der Flensburger Herbstwoche ausgeglichen werden konnte. 

Karolina Meyer-Schilf am 04.11.2014

Das könnte Sie auch interessieren