alle News
Elvström fusioniert mit Sobstad

Zwei große Segelmacher unter einem Dach

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 30.05.2002

Die dänische Segelmacherei Elvström hat die Mehrheitsanteile des US-amerikanischen Mitbewerbers Sobstad übernommen. Die neue Holding wird ihren Sitz im Elvström-Hauptquartier in Apenrade an der jütländischen Ostküste haben.

Laut Sobstad wird die Kombination von technologischem Know-how und einem guten Markennamen für eine starke Präsenz auf dem Markt sorgen.

Sobstad ist derzeit eher unter Regattaseglern ein Begriff und vor allem im amerikanischen Markt aktiv. Die Amerikaner produzieren die so genannten Genesis-Segel, deren Produktionsmethode dem 3DL-Verfahren von North Sails ähnelt.

Elvström dagegen steht mehr für den Fahrtenbereich und belegt dort nach eigenem Bekunden die Spitzenposition. Die Kombination beider Firmen soll unter anderem Elvströms Anteile im Regattabereich ausbauen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ElvströmSegelmachereiSobstadÜbernahme

Anzeige