Darß-Zingst
Durchstich-Initiative übergibt Liste

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Bürgerbegehren für eine Verbindung von Ostsee und Barther Bodden ist getan. Samstag berichtet das ZDF

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 20.09.2013

Delius Klasing Die Lage des geplanten Durchstichs bei Zingst

356 Unterschriften hat die Inititative „Boddendurchstich Zingst jetzt“ bei der Gemeinde in Zingst im Rahmen ihres Bürgerbegehrens eingereicht (siehe Interview in YACHT 15/2013). Die Zahl reicht aus, damit sich die Verwaltung von Zingst mit der Angelegenheit befassen muss. Sollte es keine Einwände geben, ist der Weg zu einem Bürgerentscheid frei. Dann müssten die wahlberechtigten Zingster Bürger mit „Ja" oder „Nein“ stimmen, ob sie einen Durchstich zwischen der Ostsee und dem Barther Bodden befürworten.

Hintergrund der Debatte ist die seit Jahren absurde Situation um den nahegelegenen Nothafen Darßer Ort. Segler und Seenotretter wünschen sich längst einen verlässlichen Alternativhafen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auf rund 50 Meilen östlich von Rostock befindet sich keine Anlaufstelle außer dem mit abstrusen Naturschutzvorschriften belegten und immer wieder versandenden Nothafen.

privat Beobachtet von der ZDF-Kamera, wird die Unterschriftenliste übergeben

Die Gemeinde Zingst steht der Sache skeptisch gegenüber, hat nach YACHT-Informationen aber Gespräche mit der Initiative angekündigt. Das Vorpreschen einer einzelnen Gruppierung sei kontraproduktiv. Stattdessen solle sich die Bürgerinitiative im geplanten „Zweckverband Lückenschluss Warnemünde-Stralsund" engagieren. Dieser Verband wurde auf einer Regionalkonferenz initiiert und soll gemeindeübergreifend eine ideale Lösung für die Region erarbeiten.

Das ZDF wird am Samstag ab 17.05 Uhr im „Länderspiegel“ über die Vorgänge berichten.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DarßDarßer OrtDurchstichNothafenZingst

Anzeige