Ostsee
Die Midsummersail 2019 nimmt Fahrt auf

Bislang 18 Crews, so viele wie noch nie, wollen zur Sommersonnenwende den langen Weg in den äußersten Norden der Ostsee antreten. Noch kann gemeldet werden

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 22.03.2019
Midsummersail-2018-Sieger Thomas Woithe an der berühmten gelben Tonne in Töre Midsummersail-2018-Sieger Thomas Woithe an der berühmten gelben Tonne in Töre Midsummersail-2018-Sieger Thomas Woithe an der berühmten gelben Tonne in Töre

Midsummersail Midsummersail-2018-Sieger Thomas Woithe an der berühmten gelben Tonne in Töre

Die  AGORA direct MidsummerSail  scheint vom gegenwärtigen Boom der Langstreckenregatten auf der Ostsee zu profitieren. Nachdem 2017 gerade einmal fünf und 2018 gar nur vier Yachten – von denen drei aufgrund schlechten Wetters den Törn abbrachen – die rund 900 Seemeilen lange Strecke von Wismar zur berühmten gelben Tonne in Töre in Angriff genommen hatten, wollen sich in diesem Sommer deutlich mehr Crews der Herausforderung stellen.

Der Veranstalter der Regatta Robert Nowatzki kann sich gut 90 Tage vor dem Start bereits über 18 Crews in der Meldeliste freuen. Auch wenn davon erfahrungsgemäß nicht alle tatsächlich starten werden, dürfte doch ein neuer Teilnehmerrekord außer Frage stehen.

Nowatzki hatte 2016 selbst die Tour vom südlichsten zum nördlichsten Punkt der Ostsee gemeinsam mit einem Mitsegler unternommen und daraufhin das Rennen ins Leben gerufen. Mitmachen dürfen Yachten jeglicher Art, und den Crews bleibt es auch überlassen, ob sie das Rennen nonstop oder mit Zwischenstopp segeln.

Midsummersail Der rund 900 Seemeilen lange Kurs der Midsummersail

Der Rekord für die Midsummersail steht bei 6 Tagen, 12 Stunden, 23 Minuten und 47 Sekunden.

Für die, die es bis zur gelben Tonne schaffen, gibt es diverse Wertungen: Die erste Crew im Ziel erhält einen Pokal und 1000 Euro Preisgeld, desgleichen die kleinste Crew und das kleinste Boot.

Dass die Midsummersail für unterschiedlichste Segler attraktiv scheint, zeigt ein Blick in die diesjährige Meldeliste. Darin finden sich neben mehreren Einhandseglern auch Vereinsboote und Yachten, die von Freunden oder Familien gesteuert werde.

Der Start vor Wismar erfolgt am 21. Juni 2019 um 13 Uhr. Meldeschluss ist am 21. Mai um 13 Uhr. Gewertet werden Yachten, die es bis zum 5. Juli 2019 um 13 Uhr ins Ziel schaffen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EinhandLangstreckeMidsummersailNowatzkiOstseeRegattaRennenTöreWismar

Anzeige