Superyachten
Die 200 größten Segelyachten der Welt

Noch ist der in Bremen gebaute Dreimastschoner "Eos" auf dem Spitzenplatz. Doch schon bald wird es eine neue Nummer eins geben

  • Kristina Müller
 • Publiziert am 03.09.2015

Lürssen Platz 1: Die "Eos" ist seit Jahren die unangefochtene Nummer eins. Nun droht Konkurrenz

Auch neun Jahre nach seinem Stapellauf liegt der Dreimastschoner "Eos" mit 92,92 Metern noch an der Spitze der weltweit 200 größten Segelyachten, wie das aktuelle Ranking des Magazins BOOTE EXCLUSIV verrät. Die 2006 bei Lürssen in Bremen gebaute Superyacht gehört dem US-Medienmogul Barry Diller. Er hält die Position aller Voraussicht nach nicht mehr lange, denn mehrere Giga-Segler sind im Bau.

Franco Pace Platz 2: Die "Athena" steht derzeit zum Verkauf

"Im nächsten Ranking werden wir mit 'White Pearl' einen neuen Spitzenreiter sehen, der diese Position wahrscheinlich recht lang besetzt. Die Yacht wird ein einziger Superlativ", sagt BOOTE EXCLUSIV-Chefredakteur Marcus Krall. Mit über 145 Metern setzt die Mega-Segelyacht, die derzeit in Kiel entsteht, neue Maßstäbe. Auftraggeber soll der russische Multimilliardär Andrej Melnichenko sein, dem auch schon die 119 Meter lange Motoryacht "A" gehört.

Perini Navi/Roddy Grimes-Graeme Platz 3: Das Dyna-Rigg der "Maltese Falcon" sorgt für Aufsehen

Die Plätze zwei und drei haben sich gegenüber dem letzten Ranking von vor zwei Jahren nicht verändert. Nummer zwei ist die 2004 bei Royal Huisman auf Kiel gelegte "Athena" mit 90 Meter Länge. US-Eigner Jim Clark bietet die Yacht allerdings aktuell zum Verkauf an. Auf Rang drei rangiert die "Maltese Falcon" (88 Meter) der italienischen Werft Perini Navi. Eignerin ist die griechische Geschäftsfrau Elena Ambrosiadou. In puncto Segeltuchgröße führt mit deutlichem Abstand die 67,20 Meter lange Alloy-Ketch "Vertigo" (Platz 8). Sie trägt an ihren beiden Kohlefasermasten 5330 Quadratmeter Tuch.

Oceano/Vitters Platz 4: "Aquijo" ist der Neuzugang in den Top Ten

17 Neuzugänge schafften es in die Top 200, aber nur einer unter die längsten zehn Segelyachten. Die 1575 Tonnen verdrängende Alu-Stahlyacht "Aquijo" rangiert nun auf Platz vier. Ihre knapp 90 Meter hohen Masten haben eine Segelfläche von 3200 Quadratmetern. Das Ranking wird anhand der Schiffslänge aufgestellt, 40 Meter sind Mindestvoraussetzung.

Die komplette Liste der Top 200 mit Details zu den segelnden Superlativen zeigt die aktuelle Ausgabe von BOOTE EXCLUSIV.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AquijoEosLuxusyachtMaltese FalconRankingSuperyachtTop 200VertigoWhite Pearl

Anzeige