alle News
Der Scharfrichter

DSV-Chefvermesser Günter Ahlers wird in YACHT 15/02 porträtiert

  • Carsten Kemmling
 • Publiziert am 17.07.2002

H.-G. Kiesel

22 Jahre lang jagte Günter Ahlers die bösen Buben der Segelszene. In dieser Saison bereitet er seinen Abschied vor. Der 61-jährige hat sich mit seinem Arbeitgeber auf ein Altersteilzeitmodell geeinigt.

Viele sind nicht gut auf den Mann mit dem wohl undankbarsten Job der Szene zu sprechen. Wer freut sich schon über eine Disqualifikation nach einer anstrengenden Regatta, nur weil die Segelnummern nicht ordentlich gemalt sind oder der Relingsdraht zu lose ist.

Selbst DSV-Sportdirektor Hans Sendes findet, dass Ahlers "manchmal zu kleinlich pfeift". Aber er sorgt dafür, dass die Spielregeln eingehalten werden. Und vor seinem Gesetz sind alle gleich.
In der YACHT lesen Sie, dass das Unikum nicht auf seine Rolle als unbeliebter Wasserpolizist reduziert werden kann.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DSVGünter AhlersPorträt

Anzeige