Bootsbaubranche
Dehler stellt Insolvenzantrag

Werft aus Meschede-Freienohl hat Zahlungsunfähigkeit beantragt

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 17.12.2008

Laut einem Bericht des Westdeutschen Rundfunks hat die Belegschaft den Insolvenzantrag gestellt. Die 180 Beschäftigten hätten seit Oktober keinen Lohn mehr erhalten und könnten als Gläubiger des Unternehmens die Zahlungsunfähigkeit beantragen.

Am heutigen Mittwochmorgen treffen sich die Angestellten mit dem vom Amtsgericht eingesetzten vorläufigen Insolvenzverwalter.
Erst Ende Oktober hatte Geschäftsführer Wilan van den Berg die Sicherung des Unternehmens durch eine Landesbürgschaft in Aussicht gestellt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DehlerInsolvenz

Anzeige