Expedition
"Dagmar Aaen" erreicht Ushuaia

Arved Fuchs' berühmter Haikutter ist nach 116 Tagen in Feuerland angekommen. Die Reise ist Teil der Expedition "Ocean Change"

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 02.12.2015

Fuchs, Arved Arved Fuchs reist Anfang Dezember nach Ushuaia, um mit der "Dagmar Aaen" ein Forschungsprojekt durchzuführen

Zwei Tage früher als erwartet ist die "Dagmar Aaen" unter Skipper Volker Wenzel in Ushuaia eingelaufen. Arved Fuchs wird am 5. Dezember an Bord gehen, um die antarktische Halbinsel zu bereisen. Mit ihm geht ein Kamerateam an Bord, das für ZDFinfo zwei Dokumentationen dreht: Sie beschäftigen sich mit dem Jubiläum der Erstbefahrung Kap Hoorns vor 400 Jahren sowie der historischen Expedition Günther Plüschows, der 1927 von Büsum nach Feuerland segelte.

Die gesamte Reise findet im Rahmen der Expedition "Ocean Change" statt, die auf die Veränderungen der Weltmeere aufmerksam machen will. In diesem Zusammenhang steht auch das Forschungsprojekt, an dem sich Fuchs mit der "Dagmar Aaen" ab Januar beteiligen wird: Zusammen mit dem Antarctic Research Trust sollen Satellitensender an Felsenpinguinen befestigt werden, um die Wanderungen der Tiere zu ihren Nahrungsgebieten zu verfolgen.

A. Fuchs Der ehemalige Haikutter "Dagmar Aaen", hier in arktischen Gewässern


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AntarktisArved FuchsDagmar AaenFeuerlandKap Hoornkap hornOcean ChangePinguineUshuaia

Anzeige