Carreras Yacht Race

Countdown: 10 Tage bis Meldeschluss

Die Veranstalter der Benefiz-Regatta, die Ende Juli vor Mallorca startet, haben das finale Programm veröffentlicht. Die Details im Überblick

Pascal Schürmann am 27.06.2012
Bavaria vor Palma de Mallorca

Segel setzen in der Bucht von Palma

In gut vier Wochen ist es so weit. Dann wird in der Bucht von Palma de Mallorca die erste Wettfahrt zum José Carreras Yacht Race 2012 angeschossen. Mitinitiator und Veranstalter dieser Benefizveranstaltung ist die Giebelstädter Bavaria Yachtbau GmbH. Gesegelt werden soll dabei für einen guten Zweck, nämlich zugunsten der Leukämie-Stiftung des spanischen Startenors José Carreras.

Mitmachen kann bei der Regatta jeder, ob Profi- oder Freizeitskipper, ob mit der eigenen oder mit einer gecharterten Yacht. Laut Ausschreibung, die nun veröffentlicht wurde, sind alle Kielbootklassen mit einer Mindestlänge von 7,00 Metern sowie Mehrrumpfboote mit einer Mindestlänge von 8,50 Metern zugelassen.

Es werden drei Yardstickklassen (YST1 unter 90, YST2 90 bis 99, YST3 über 100) gebildet. Die Wettfahrten werden nach den neuesten Wettfahrtregeln der Isaf mit Zusatzbestimmungen des DSV, den Ordnungsvorschriften des DSV, den jeweiligen Klassenvorschriften sowie der Ausschreibung und den Segelanweisungen ausgetragen. Für die Durchführung der Wettfahrten zeichnet das Match Center Germany verantwortlich.

Meldeschluss ist Freitag, der 6. Juli 2012 (Poststempel/E-Mail-Eingang). Nachmeldungen sind möglich bis zum 20. Juli 2012 (unter dem Vorbehalt, dass es keine Liegeplätze mehr auf Cabrera geben könnte).

Auch das endgültige Programm steht nun fest. Entgegen den ursprünglichen Planungen ist nicht mehr Ibiza, sondern die kleine Insel Cabrera Ziel der Langstreckenregatta. Im dortigen wunderschönen Naturhafen der Insel, in der ein Bojenfeld ausgelegt ist, übernachten die Regattateilnehmer, bevor es am nächsten Tag zurück nach Palma geht. In der Bucht vor der Inselmetropole werden weitere Kurzstreckenrennen ausgetragen.

Der Zeitplan im Überblick:
Freitag, 27. Juli, und Samstag, 28. Juli: Anreise
Freitag, 27. Juli, 15 bis 19 Uhr, und Samstag 28. Juli, 9 bis 19 Uhr: Ausgabe der Segelanweisungen
Samstag, 14 Uhr: Trainingswettfahrt/en in der Bucht von Palma
Samstag, 28. Juli, 19 Uhr: Steuermannsbesprechung
Sonntag, 29. Juli: Kurzstrecke/n in der Bucht von Palma
Montag, 30. Juli: Langstrecke von Palma nach Cabrera
Dienstag, 31. Juli: Langstrecke von Cabrera nach Palma
Mittwoch, 1. August: Kurzstrecke/n in der Bucht von Palma
Donnerstag, 2. August: Kurzstrecke/n in der Bucht von Palma, Abendveranstaltung/Siegerehrung

Die Anmeldegebühr beträgt nun 270 Euro pro Boot. Sie dient, so betonen die Veranstalter, ausschließlich der sportlichen Durchführung und Organisation der Regatta. Da nach deutschem Spendenrecht eine darüber hinausgehende Spende immer nur rein freiwillig und ohne Gegenleistung erfolgen darf, wird allen Teilnehmern darüber hinaus ans Herz gelegt, die Leukämiestiftung mit eben einer solchen freiwilligen und großzügigen Spende zu unterstützen. Als Vorschlag der Rennleitung gelten 20 Euro pro Fuß Schiffslänge. Alle Details dazu in den Ausschreibungsunterlagen.

Jose Carreras Yacht race Trainingswoche

Mehrere deutsche Schauspieler machten sich vor Mallorca fit für die Regatta

Mitmachen lohnt nicht nur unter sportlichen Aspekten. Beim Rennen selbst wollen auch einige Prominente mitmischen. So haben erst vor wenigen Wochen mehrere deutsche Schauspieler eigens für die Veranstaltung segeln gelernt und den Sportbootführerschein erworben (Reportage in YACHT 12/2012). Jetzt wollen sie ihr Können natürlich unter Beweis stellen.

Und auch José Carreras wird als Gast erwartet. Er wird insbesondere die Siegerehrung am Abschlusstag vornehmen.

Hier gibt's die vollständigen Ausschreibungs- und Meldeunterlagen.

Logos Bavaria, Carreras, Yacht, Match Center

Eine Kooperation von:

Pascal Schürmann am 27.06.2012

Das könnte Sie auch interessieren